Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
Stellungnahmen
News
Interviews
Newsletter
Infos abonnieren
Presse
Termine
Stellenmarkt
Online-Services
 

 

      NEWSLETTER 3 | Juni 2016

EDITORIAL

   

Liebe Leserin, lieber Leser,

am 7. und 8. Dezember 2016 findet das 5. Nationale Biobanken-Symposium in Berlin statt. Die Veranstaltung hat sich als eines der wichtigsten Ereignisse im deutschen Biobanken-Kalender etabliert, bei dem neben Vorträgen und Diskussionen auch ein intensiver Austausch zwischen den Teilnehmern zu allen Themen des Biobankings stattfindet – auch über die verschiedenen Interessengruppen hinweg. Aktuell sind alle Interessierten aufgerufen, durch ihre Beitragseinreichungen das Programm des Symposiums mitzugestalten.

Die wichtigsten Infos zum Call for Papers und weitere Neuigkeiten aus der TMF finden Sie unten in diesem Newsletter und wie immer auch auf der TMF-Website.

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin
Ihre TMF-Geschäftsstelle 

 
         
 
 
         

» Aus der TMF

   

Aktuelle Stellungnahme zur AMG-Novelle
und Update zur EU DSGVO

Gemeinsam mit dem Netzwerk der Koordinierungszentren für Klinische Studien (KKS-Netzwerk), dem MFT Medizinischer Fakultätentag e.V., dem Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. und der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e. V. (DIVI) hat die TMF am 4. Mai 2016 eine Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für einen Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften veröffentlicht.

Außerdem steht ein Update des TMF-Infobriefs  zur EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) vom 15. April 2016 zur Verfügung.

» Stellungnahmen der TMF bzw. unter Beteiligung der TMF

 

Weiterentwicklung der Medizininformatik: Neuer IT-Report der TMF erschienen

Ein belastbares Forschungsdatenmanagement ist eine wichtige Voraussetzung, um die Reproduzierbarkeit und Verlässlichkeit wissenschaftlicher Arbeiten in der Medizin sicherstellen zu können. Jede Datenquelle muss mit klarer Herkunft, Zeitstempel und Autorenschaft dauerhaft belegbar sein. Insbesondere für Standort- und Disziplinen-übergreifende Forschungsprojekte müssen hierfür geeignete IT-Werkzeuge entwickelt werden, so die Empfehlung der Autoren des aktuellen Berichts zu „IT-Infrastrukturen in der patientenorientierten Forschung“.


  

Jahresbericht 2015 erschienen

Im März 2016 ist der Jahresbericht der TMF für das Jahr 2015 erschienen. Darin werden die Entwicklungen des vergangenen Jahres von der Evaluation der TMF über neue Projekte und Buchpublikationen bis zu internationalen Aktivitäten und Veranstaltungen vorgestellt.

» Ansicht und Download des Jahresberichts 2015

 

Mitgliederversammlung bestätigt TMF-Vorstand im Amt

Die Mitgliederversammlung der TMF hat am 17. März 2016 den Vorstand entlastet und in der turnusmäßigen Neuwahl alle erneut kandidierenden Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. Mit Prof. Dr. Björn Bergh trat ein Vorstandsmitglied nicht für eine neue Amtszeit an. Die Mitglieder folgten dem Wahlvorschlag des Vorstands und wählten Prof. Dr. Frank Ückert (Deutsches Krebsforschungszentrum) als Berghs Nachfolger zurück in den Vorstand. Er war bereits von 2009−2014 im Vorstand vertreten. Auf der ersten Sitzung des neu gewählten Vorstands im April 2016 wurden auch die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands im Amt bestätigt.

 
      nach oben nach oben  
 
         

» Interviews


 

 

„Data sharing hat in der Genomforschung Tradition“

Im Vorfeld des gemeinsam von TMF und e:Med veranstalteten Workshops „Best Practice – Sharing and Publishing of Human (Gen)Omics Data“ am 8. und 9. Juni 2016 spricht Prof. Dr. Michael Krawczak (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel) im Interview über Chancen und Herausforderungen einer gemeinsamen Datennutzung und über seine Erwartungen an die Veranstaltung.


 

„IT-Validierung ist kein Selbstzweck“

Forschungsverbünde setzen heute vermehrt auf professionelle Software-Unterstützung bei der Durchführung klinischer Studien. Dabei muss sichergestellt werden, dass die Software sowohl der erforderlichen Qualität klinischer Studien als auch geltenden Regularien und Gesetzen genügt, d. h. valide ist. Ronald Speer (Universität und ZKS Leipzig) erklärt im Interview, was genau die Validierung von IT-Systemen in der klinischen Forschung bedeutet, welche Herausforderungen er für heutige Forschungsvorhaben sieht und wie das TMF-Projekt Systemvalidierung III dazu beitragen will, gleiche und zeitgemäße Validierungsstandards in den Forschungsverbünden sicherzustellen.

 
      nach oben nach oben  
 
         

» Veranstal-
tungen:
Rückblick


 

 

Daten, Infrastruktur, Personal: Medizinische Forschung muss sich mit hohen Qualitätsanforderungen auseinandersetzen

IT-Infrastrukturen in der medizinischen Forschung leben nicht nur von ihrer technischen Ausstattung. Auch professionelles und qualitätsbewusstes Personal ist unerlässlich, um einen guten Umgang mit Forschungsdaten zu gewährleisten. Wichtig hierfür ist auch ein fortwährender Austausch untereinander, der beim 8. TMF-Jahreskongress am 16. und 17. März 2016 in Oldenburg fortgesetzt wurde. Mit dem Nachbericht werden auch die Vortragsfolien (sofern freigegeben) verfügbar gemacht.


 

Salmonellen: Forschungs- und Vernetzungsbedarf besteht weiterhin

Vertreter aus Wissenschaft und Öffentlichem Veterinär- und Gesundheitsdienst diskutierten am 2. März 2016 das für Human- und Tiermedizin komplexe Thema Salmonellen. Der Workshop wurde von der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf und der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen initiiert, um den Dialog zwischen Forschung und Anwendung anhand eines konkreten Themas zu fördern.

 
      nach oben nach oben  
 
         

» Ankündi- gungen


 

 

5. Nationales Biobanken-Symposium: Beitragseinreichungen bis 01.07.2016 möglich

Das 5. Nationale Biobanken-Symposium steht am 7. und 8. Dezember 2016 unter dem Leitthema „Biobanken als Bindeglied zwischen Versorgung und Forschung“, dessen Bedeutung durch aktuelle Entwicklungen in der Medizininformatik unterstrichen wird. Zum Leitthema und weiteren aktuellen Schwerpunkten des Biobankings können bis 01.07.2016 Beiträge aus verschiedenen Fachdisziplinen als Poster oder Vortrag eingereicht werden. Außerdem werden bis dahin Vorschläge für Tutorials zum Biobanking entgegengenommen, die am Vortag des Symposiums veranstaltet werden. Das Biobanken-Symposium findet auch in diesem Jahr in Berlin statt.

» alle Informationen zum 5. Nationalen Biobanken-Symposium

» Call for Papers

» Tutorials / Educational Workshops

 

Workshop „Best Practice – Sharing and Publishing of Human (Gen)Omics Data“

Die gemeinsamen Nutzung und Publikation von medizinischen Forschungsdaten stellt nationale und internationale Konsortien vor methodische Herausforderungen. Ein am 8. und 9. Juni 2016 stattfindender Workshop beleuchtet die Problematik des Data sharings genomischer Daten und lädt zum Dialog ein. Der Workshop wird gemeinsam von der TMF und den e:Med Systemmedizin-Forschungsverbünden veranstaltet.  


  

Workshop „Back-up-Lager-Strategien für Biobanken“

Physikalische Back-up-Lösungen zur Risikominimierung sind ein zentraler Bestandteil von professionellen Biobanken. Aus Kostengründen ist aber eine Back-up-Lösung für einen ausgewählten Teil der Bioproben nur selten realisiert. Eine relativ kostenneutrale Lösungsmöglichkeit wäre die gegenseitige Lagerung bestimmter Proben von Biobanken mit ähnlichen Sicherheitsstandards. Im Workshop „Back-up-Lager-Strategien für Biobanken“, der am 10. Juni 2016 in Hannover stattfindet, werden vorhandene Back-up-Lagerstrategien vorgestellt und technische sowie rechtliche Rahmenbedingungen beleuchtet.


  

TELEMED 2016

Unter dem Schwerpunkt „E-Health-Rahmenbedingungen im europäischen Vergleich: Strategien, Gesetzgebung, Umsetzung“ findet die diesjährige TELEMED am 4. und 5. Juli 2016 in Berlin statt. Die Tagung wird ein weiteres Mal in Zusammenarbeit mit einem Bundesland ausgerichtet, in diesem Jahr gemeinsam mit dem Land Niedersachsen. Die bundesweiten Rahmenbedingungen (z. B. E-Health-Gesetz, Aufbau der Gesundheitstelematikinfrastruktur) und Aspekte von europäischen Nachbarländern stellen weitere Themenfelder dar.

      nach oben nach oben  
 
         

» Service

Download TMF-Logo und PowerPoint-Vorlagen für Mitglieder und Projektleiter

Für TMF-Mitglieder und Projektleiter oder -partner stehen im internen Bereich der Website das TMF-Logo in verschiedenen Dateiversionen sowie die neue Präsentationsvorlage der TMF zum Download zur Verfügung. Die Powerpoint-Vorlage liegt in zwei Versionen vor: eine für reine TMF-Präsentationen (Version "normal") und eine, die in der Kopfzeile Platz für die Logos der jeweiligen Partnerinstitutionen im Projekt bietet (Version "Partnerlogo"). Ein Standardfoliensatz zur TMF kann außerdem bei der Geschäftsstelle angefordert werden.

» Download TMF-Logo
» Download PPT-Vorlagen für TMF-Präsentationen 

      nach oben nach oben  
 
         

» Termine


 

 

08.-09.06.2016, Berlin
Workshop Best Practice – Sharing and Publishing of Human (Gen)Omics Data

10.06.2016, Hannover
Workshop Back-up-Lager-Strategien für Biobanken

14.06.2016, Berlin
AG ZI / Interner Beirat Zoonosenplattform

17.06.2016, Berlin
Workshop Portal für Medizinische Datenmodelle  

20.-22.06.2016, Fulda
TMF School 2016 (ausgebucht)

27.-28.06.2016, Berlin
Sitzung der AG Wissenschaftskommunikation

04.-05.07.2016, Berlin
TELEMED

14.09.2016, Berlin
AG ZI / Interner Beirat Zoonosenplattform

19.09.2016, Berlin
Sitzung der AG Management klinischer Studien

20.09.2016, Berlin
Sitzung der AG IT-Infrastruktur und Qualitätsmanagement

21.-22.09.2016, Berlin
Sitzung der AG Datenschutz

11.-12.10.2016, Berlin
4. Vorstandssitzung

08.11.2016, Berlin
Sitzung der AG Molekulare Medizin

09.11.2016, Berlin
Sitzung der AG Biomaterialbanken

10.11.2016, Berlin
Sitzung der AG Datenschutz

11.11.2016, Berlin
Sitzung der AG IT-Infrastruktur und Qualitätsmanagement

07.-08.12.2016, Berlin
5. Nationales Biobanken-Symposium

08.-09.12.2016, Berlin
5. Vorstandssitzung

 

» alle TMF-Termine in der Übersicht

 
      nach oben nach oben  
 
         

»Impressum

 
Ministerium für Bildung und Forschung
 

Unser Newsletter erscheint mehrmals im Jahr, wird per E-Mail versandt und enthält Informationen aus der TMF.

Sollten Sie kein Interesse an weiteren Ausgaben unseres Newsletters haben, können Sie diesen unter dem folgenden Link abbestellen: Newsletter abbestellen

Mit freundlichen Grüßen
Ihre TMF-Geschäftsstelle

TMF – Technologie- und Methodenplattform
für die vernetzte medizinische Forschung e.V.
Charlottenstraße 42/Dorotheenstraße | 10117 Berlin
Tel.: +49 (30) 22 00 24 70
Fax: +49 (30) 22 00 24 799
E-Mail: info@tmf-ev.de
Website: www.tmf-ev.de

Bildnachweise:
Die Urheberrechte aller Bilder liegen bei der TMF, bis auf das Bild zu "Aktuellen Stellungnahmen": MilouSK / shutterstock.com.

 
         
      nach obennach oben  
         
News

Data Sharing fördern: Diskussion über Hürden und Anreize

Workshop der Medizininformatik-Initiative zeigt unterschiedliche Perspektiven auf das Teilen von Daten


 
Interviews

„Wir brauchen dringend einen bundesweit einheitlichen Dokumentations­standard für die gesamte Versorgungskette des Notfallpatienten“

Interview mit Univ.-Prof. Dr. med. Rainer Röhrig (Universität Oldenburg) und Univ.-Prof. Dr. med. Felix Walcher (Universität Magdeburg) zum Aufbau eines nationalen Notaufnahmeregisters


 
TMF-Termine

Statusworkshop der DFG-Projekte (Berlin)

30.05.2018



MII-Workshop: Generische Sicherheitskonzepte

06.06.2018




Presseschau

© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang