Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
News
Interviews
Stellungnahmen
Newsletter
Ausschreibungen
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 

Artikel von Februar 2014

 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinien zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte innerhalb des ERA-NETs „Infect-ERA“

Vorlage von Projektskizzen bis spätestens 2. April 2014 möglich

28.02.2014. Das ERA-Net „Infect-ERA“ soll in Zukunft die europäische Förderung der Forschung zu Infektionskrankheiten bei Menschen koordinieren. Mit diesen Förderrichtlinien will Infect-ERA die Ansätze der Grundlagenforschung, der angewandten, technologie-orientierten und klinischen Forschung in einem breiten Spektrum von Forschungsthemen zu menschlichen Infektionskrankheiten zusammenbringen. Die Förderrichtlinien richten sich an multinationale Verbundforschungsprojekte zu spezifischen Themen menschlicher Infektionskrankheiten, die durch Bakterien, Viren, Pilze oder Protozoen verursacht werden.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinien zur Förderung von Projekten zum Thema "Individualisierte Medizintechnik"

Vorlage von Projektskizzen bis spätestens 30. Mai 2014 möglich

18.02.2014. Ziel dieser Fördermaßnahme ist es, erfolgversprechende Ansätze einer individualisierten Medizintechnik in Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft zu konkreten Produkt- oder Prozessinnovationen zu entwickeln. In Abgrenzung zu der bereits veröffentlichten Förderbekanntmachung "Innovationen für die Individualisierte Medizin" steht hierbei die Entwicklung medizinisch-technischer Lösungen für individualisierte Behandlungsformen im Vordergrund.
 
 

Informationssystem Versorgungsdaten des DIMDI nimmt Pilotbetrieb auf

Aggregierte Versorgungsdaten der gesetzlichen Krankenkassen erstmals für Analysen nutzbar

17.02.2014. Das neue Informationssystem Versorgungsdaten (Datentransparenz) des DIMDI hat nun den Pilotbetrieb aufgenommen. Damit werden erstmals aggregierte Versorgungsdaten der gesetzlichen Krankenkassen für Analysen nutzbar. Das System eröffnet insbesondere der Versorgungsforschung neue Möglichkeiten: Zugänglich werden unter anderem ambulante und stationäre Diagnosen sowie Daten über ambulant verordnete und abgerechnete Arzneimittel. In dieser Vollständigkeit – über die verschiedenen gesetzlichen Krankenkassen hinweg – waren diese Angaben bisher nicht verfügbar.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinien zur Förderung klinischer Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung

Vorlage von Projektskizzen bis spätestens 10. April 2014 möglich

17.02.2014. Das Rahmenprogramm Gesundheitsforschung der Bundesregierung verfolgt das Ziel, den Transfer von Forschungsergebnissen in den medizinischen Alltag zu beschleunigen. Als Beitrag zur Umsetzung dieses Ziels beabsichtigt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) deshalb, klinische Studien und systematische Übersichtsarbeiten von klinischen Studien nach internationalen Standards zu fördern. Dabei sollen insbesondere solche Projekte gefördert werden, die durch das Schließen von Evidenzlücken eine hohe Relevanz für das Gesundheitssystem aufweisen.


 
 

One-Health-Ansatz in der Infektionsforschung unterstützen

Positionspapier der TMF-Arbeitsgruppe Zoonosen und Infektionsforschung

10.02.2014. Etwa 60 Prozent aller Infektionen des Menschen sind Zoonosen. Deshalb muss insbesondere die interdisziplinäre Vernetzung von Human- und Tiermedizin vorangetrieben werden. Hierfür notwendige Infrastrukturen reichen von elektronischen Systemen, beispielsweise für die Meldung von Krankheitsfällen, bis zu kontinuierlich bestehenden Netzwerken, da gerade funktionierende soziale Infrastrukturen entscheidend sind, wenn akute Epidemien eingedämmt werden sollen. Ein heute veröffentlichtes Positionspapier der TMF-Arbeitsgruppe Zoonosen und Infektionsforschung formuliert den Bedarf für einen One-Health-Ansatz in der Infektionsforschung und arbeitet die Rahmenbedingungen dafür heraus.


 
 

Pilotphase des Informationssystems Versorgungsdaten startet im Februar 2014

Forscher loten beim TMF-Forum Versorgungsforschung Möglichkeiten und Grenzen der Sekundärdatennutzung aus – Veranstaltung wird wiederholt

05.02.2014. „Mitte Februar 2014 startet das neue Informationssystem Versorgungsdaten des DIMDI mit einer Pilotphase“, kündigte Dr. Jochen Dreß, fachlicher Leiter des Informationssystems Versorgungsdaten (Datentransparenz) beim DIMDI im Rahmen des TMF-Forums Versorgungsforschung  am 30. Januar 2014 in Berlin an. Erstmals können dann aggregierte Versorgungsdaten über alle gesetzlichen Krankenkassen hinweg für Analysen verfügbar gemacht werden. Dies ist insbesondere für die Versorgungsforschung ein bedeutsamer Schritt. In der mit 175 Teilnehmern seit Wochen ausgebuchten Veranstaltung stellte Dreß den Datensatz und das Datenzugangsverfahren vor. Versorgungsforscher ergänzten dies unter anderem um ihre Einschätzungen zu Nutzen und Grenzen der neuen Möglichkeiten.
News Archiv

März 2017 (4)

Februar 2017 (2)

Januar 2017 (4)

Dezember 2016 (8)

November 2016 (5)

Oktober 2016 (4)

September 2016 (7)

August 2016 (5)

Juli 2016 (8)

Juni 2016 (5)

Mai 2016 (3)

April 2016 (11)

März 2016 (5)

Februar 2016 (3)

Januar 2016 (8)

Dezember 2015 (6)

November 2015 (3)

Oktober 2015 (8)

September 2015 (5)

August 2015 (3)

Juli 2015 (7)

Juni 2015 (7)

Mai 2015 (5)

April 2015 (2)

März 2015 (6)

Februar 2015 (7)

Januar 2015 (8)

Dezember 2014 (6)

November 2014 (9)

Oktober 2014 (10)

September 2014 (3)

Juli 2014 (6)

Juni 2014 (5)

Mai 2014 (4)

April 2014 (8)

März 2014 (8)

Februar 2014 (6)

Januar 2014 (7)

Dezember 2013 (8)

November 2013 (6)

Oktober 2013 (5)

September 2013 (10)

August 2013 (4)

Juli 2013 (8)

Juni 2013 (7)

Mai 2013 (4)

April 2013 (9)

März 2013 (9)

Februar 2013 (5)

Januar 2013 (5)

Dezember 2012 (7)

November 2012 (4)

Oktober 2012 (5)

September 2012 (5)

August 2012 (3)

Juli 2012 (4)

Juni 2012 (4)

Mai 2012 (3)

April 2012 (3)

März 2012 (5)

Januar 2012 (7)

Dezember 2011 (2)

November 2011 (8)

Oktober 2011 (10)

September 2011 (2)

August 2011 (4)

Juli 2011 (3)

Juni 2011 (5)

Mai 2011 (7)

April 2011 (4)

März 2011 (5)

Februar 2011 (3)

Januar 2011 (5)

Dezember 2010 (3)

November 2010 (3)

Oktober 2010 (5)

September 2010 (9)

August 2010 (5)

Juli 2010 (6)

Juni 2010 (12)

Mai 2010 (3)

April 2010 (4)

März 2010 (4)

Februar 2010 (4)

Januar 2010 (1)

Dezember 2009 (1)

November 2009 (1)

Oktober 2009 (5)

September 2009 (8)

August 2009 (1)

Juli 2009 (8)

Juni 2009 (6)

Mai 2009 (2)

April 2009 (6)

März 2009 (5)

Februar 2009 (4)

Januar 2009 (2)

Dezember 2008 (3)

November 2008 (5)

Oktober 2008 (3)

September 2008 (5)

August 2008 (3)

Juli 2008 (5)

Juni 2008 (4)

Mai 2008 (3)

April 2008 (6)

März 2008 (3)

Februar 2008 (1)

Januar 2008 (2)

Dezember 2007 (2)

November 2007 (4)

Oktober 2007 (4)

September 2007 (5)

Juni 2007 (2)

Mai 2007 (1)

April 2007 (6)

Januar 2007 (1)

Dezember 2006 (8)

November 2006 (4)

Oktober 2006 (1)

September 2006 (4)

August 2006 (1)

Juli 2006 (1)

Juni 2006 (3)

Mai 2006 (1)

April 2006 (3)

März 2006 (1)

Februar 2006 (1)

Januar 2006 (2)

Dezember 2005 (3)

November 2005 (1)

Oktober 2005 (1)

September 2005 (2)

August 2005 (2)

Juli 2005 (3)

Juni 2005 (2)

April 2005 (4)

November 2004 (1)

Oktober 2004 (1)

September 2004 (1)

August 2004 (1)

Juni 2004 (2)

Mai 2004 (1)

Presseschau

Termine

Sitzungen AG Datenschutz TMF und AK Datenschutz HGF

06.04.2017 - 07.04.2017



Abschlusskolloquium der Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph (Berlin)

26.04.2017 - 28.04.2017




Interviews

„Mitmachen kann jeder“

Interview mit Dr. Katja Hartig (DFG) und Prof. Dr. Ulrich Sax (UMG) zum Launch des ToolPool Gesundheitsforschung


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang