Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
News
Interviews
Stellungnahmen
Newsletter
Ausschreibungen
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 

“In den Lebenswissenschaften nimmt die Bedeutung von wissenschaftlichen Infrastrukturen zu“

Interview mit Dr. Katja Hartig (DFG) zum Start der Förderprojekte unter Nutzung der TMF

September 2016. Im vergangenen Jahr hatte die DFG die Förderung von Forschungsprojekten unter Nutzung der Angebote der TMF ausgeschrieben. Die ausgewählten Projekte nehmen nun ihre Arbeit auf. Im Interview erläutert Dr. Katja Hartig, Programmdirektorin Medizin in der DFG-Geschäftsstelle, die Ziele der Fördermaßnahme und die Aktivitäten der DFG zur Unterstützung des Umgangs mit Forschungsdaten und des hierfür notwendigen Aufbaus und Betriebs wissenschaftlicher Infrastrukturen.

Die DFG fördert neun Projekte, die Infrastrukturen für die medizinische Forschung in Zusammenarbeit mit der TMF aufbauen. Was ist der Hintergrund für diese Förderung?

Die DFG gehört gemeinsam mit dem BMBF dem Rat der Förderer der TMF an, weil die Bedeutung wissenschaftlicher Infrastrukturen für die Durchführbarkeit von Forschungsprojekten in der Medizin seit vielen Jahren zunimmt. In diesem Zusammenhang hat die TMF wesentlich zur Entwicklung von Unterstützungsangeboten, wie der Werkzeug- und Leitfadenentwicklung, und der Unterstützung von Abstimmungsprozessen beigetragen. Neben dem Angebot von breiter einsetzbaren technischen Lösungen oder Empfehlungen wird mehr und mehr individuelle Beratung und Unterstützung bei der Planung und Durchführung von medizinischen Forschungsvorhaben geleistet.  

Auch wenn die TMF zur Entwicklung und der dauerhaften Zugänglichkeiten von Infrastrukturen, wie Softwareapplikationen, relevanten Suchportalen oder spezifischen Datenbanken beiträgt, muss sich die TMF selbst mit der Frage der nachhaltigen Finanzierung auseinandersetzen. Wie bei anderen vergleichbaren unterstützenden Strukturen in der Wissenschaft gibt es nur eingeschränkte und zeitlich limitierte Finanzierungsmöglichkeiten bei Förderorganisationen. Es wird erwartet, dass von den Strukturen selbst tragfähige Finanzierungsmodelle gefunden werden.

Um die TMF bei der Etablierung eines Finanzierungsmodells zu unterstützen und den kostenfreien Zugang zur den Produkten, den Unterstützungs- und Beratungsangeboten für die wissenschaftliche Community auch weiterhin sicherzustellen, hat sich die DFG entschlossen, mit der Aufforderung zur Ausarbeitung von Projekten an und mit der TMF die verstärkte Nutzung der dort vorhandenen Möglichkeiten gezielt anzuregen.
  

Welches Ziel wird mit der Förderung verfolgt? 

Mit der Aufforderung, Projektideen unter Nutzung der Angebote der TMF zu entwickeln, wird einerseits der Mehrwert einer solchen Struktur sichtbar, andererseits wird die Weiterentwicklung der Angebote und Prozesse der TMF herausgefordert und stimuliert.
 

Welche Projekte werden gefördert?

An dieser Stelle ist es wichtig zu erwähnen, dass alle Projekte aus einem offenen Workshop hervorgegangen sind, der im September 2015 durchgeführt wurde. Aufgrund der unerwartet großen Nachfrage konnten letztlich nur die ersten 50 Interessenten an der Veranstaltung teilnehmen, ihre Ideen vorstellen und mit den Anwesenden weiterentwickeln. Inhaltliche Beschränkungen gab es hierbei nicht. Ausgehend von diesen Ideen sind letztlich 22 Forschungsanträge bei der DFG eingetroffen. Neun Anträge wurden von einer interdisziplinär zusammengesetzten Gutachtergruppe zur Förderung empfohlen.

Eine Zusammenstellung der geförderten Projekte findet sich in unserer Pressemitteilung, auf die ich an dieser Stelle verweisen möchte.
 

Welche Ergebnisse erwarten Sie?

Wir erwarten, dass in allen Projekten der Mehrwert einer zentralen Struktur wie der TMF für die Durchführung von derartigen Forschungsprojekten sichtbar und verständlich wird. Wir erwarten andererseits, dass die TMF aufgrund der engen Interaktion mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den Projekten wichtige Impulse erhält, welche zur Weiterentwicklung der TMF beitragen. Darüber hinaus werden in allen Projekten Werkzeuge oder Infrastrukturen etabliert oder angepasst, die für die spätere Nachnutzung für die Community zur Verfügung stehen werden.
 

Wie schätzen Sie die Bedeutung der Förderung von Infrastrukturen für die medizinische Forschung insgesamt ein? Welche Maßnahmen ergreift die DFG?

In den gesamten Lebenswissenschaften nimmt die Bedeutung von wissenschaftlichen Infrastrukturen, wie zentralen Datenbanken, Softwareentwicklungen, Biobanken oder anderen stofflichen Sammlungen zu. Die DFG hat durch die Einrichtung eines spezifischen Förderprogramms „Infrastrukturen für Forschungsdaten“ auf die wachsende Nachfrage reagiert.

Zusätzlich dazu wurde durch die Veröffentlichung von Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten die Relevanz des Themas aus Sicht der DFG verdeutlicht. Die Communities wurden zur fachspezifischen Ausgestaltung der übergeordneten Leitlinien aufgefordert und gebeten, Mindeststandards für die Bewilligung von DFG-Projekten zu definieren.

In der Medizin wird dieser Prozess aktuell durch die öffentliche Debatte über die unzureichende Replizierbarkeit von Forschungsergebnissen in der biomedizinischen Forschung begleitet. Hierzu gab es im Dezember 2015 ein DFG-Rundgespräch, in welchem konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Situation vorgeschlagen wurden. An deren Umsetzung wird aktuell gearbeitet.

Ein besserer Umgang mit Forschungsdaten und eine Optimierung der Nachvollziehbarkeit von Forschungsergebnissen bedingen sehr unmittelbar die Existenz und nachhaltige Finanzierung von geeigneten Infrastrukturen. Die DFG wird daher auch weiterhin an der Gestaltung und dem Erhalt von wissenschaftlich relevanten Rahmenbedingungen für die Forschung in dem ihr möglichen Rahmen mitwirken.
 
Dr. Katja Hartig ist Programmdirektorin in der Gruppe Medizin der Geschäftsstelle der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DGF). Sie vertritt die DFG-Geschäftsstelle im Rat der Förderer der TMF.
 


Weitere Informationen

  1. Pressemitteilung der DFG vom 8. Juli 2016 zum Start der Projekte unter Nutzung der TMF
  2. DFG-Förderprogramm "Infrastrukturen für Forschungsdaten"
  3. DFG-Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten
  4. Rat der Förderer der TMF

News Archiv

März 2017 (4)

Februar 2017 (2)

Januar 2017 (4)

Dezember 2016 (8)

November 2016 (5)

Oktober 2016 (4)

September 2016 (7)

August 2016 (5)

Juli 2016 (8)

Juni 2016 (5)

Mai 2016 (3)

April 2016 (11)

März 2016 (5)

Februar 2016 (3)

Januar 2016 (8)

Dezember 2015 (6)

November 2015 (3)

Oktober 2015 (8)

September 2015 (5)

August 2015 (3)

Juli 2015 (7)

Juni 2015 (7)

Mai 2015 (5)

April 2015 (2)

März 2015 (6)

Februar 2015 (7)

Januar 2015 (8)

Dezember 2014 (6)

November 2014 (9)

Oktober 2014 (10)

September 2014 (3)

Juli 2014 (6)

Juni 2014 (5)

Mai 2014 (4)

April 2014 (8)

März 2014 (8)

Februar 2014 (6)

Januar 2014 (7)

Dezember 2013 (8)

November 2013 (6)

Oktober 2013 (5)

September 2013 (10)

August 2013 (4)

Juli 2013 (8)

Juni 2013 (7)

Mai 2013 (4)

April 2013 (9)

März 2013 (9)

Februar 2013 (5)

Januar 2013 (5)

Dezember 2012 (7)

November 2012 (4)

Oktober 2012 (5)

September 2012 (5)

August 2012 (3)

Juli 2012 (4)

Juni 2012 (4)

Mai 2012 (3)

April 2012 (3)

März 2012 (5)

Januar 2012 (7)

Dezember 2011 (2)

November 2011 (8)

Oktober 2011 (10)

September 2011 (2)

August 2011 (4)

Juli 2011 (3)

Juni 2011 (5)

Mai 2011 (7)

April 2011 (4)

März 2011 (5)

Februar 2011 (3)

Januar 2011 (5)

Dezember 2010 (3)

November 2010 (3)

Oktober 2010 (5)

September 2010 (9)

August 2010 (5)

Juli 2010 (6)

Juni 2010 (12)

Mai 2010 (3)

April 2010 (4)

März 2010 (4)

Februar 2010 (4)

Januar 2010 (1)

Dezember 2009 (1)

November 2009 (1)

Oktober 2009 (5)

September 2009 (8)

August 2009 (1)

Juli 2009 (8)

Juni 2009 (6)

Mai 2009 (2)

April 2009 (6)

März 2009 (5)

Februar 2009 (4)

Januar 2009 (2)

Dezember 2008 (3)

November 2008 (5)

Oktober 2008 (3)

September 2008 (5)

August 2008 (3)

Juli 2008 (5)

Juni 2008 (4)

Mai 2008 (3)

April 2008 (6)

März 2008 (3)

Februar 2008 (1)

Januar 2008 (2)

Dezember 2007 (2)

November 2007 (4)

Oktober 2007 (4)

September 2007 (5)

Juni 2007 (2)

Mai 2007 (1)

April 2007 (6)

Januar 2007 (1)

Dezember 2006 (8)

November 2006 (4)

Oktober 2006 (1)

September 2006 (4)

August 2006 (1)

Juli 2006 (1)

Juni 2006 (3)

Mai 2006 (1)

April 2006 (3)

März 2006 (1)

Februar 2006 (1)

Januar 2006 (2)

Dezember 2005 (3)

November 2005 (1)

Oktober 2005 (1)

September 2005 (2)

August 2005 (2)

Juli 2005 (3)

Juni 2005 (2)

April 2005 (4)

November 2004 (1)

Oktober 2004 (1)

September 2004 (1)

August 2004 (1)

Juni 2004 (2)

Mai 2004 (1)

Presseschau

Termine

Sitzungen AG Datenschutz TMF und AK Datenschutz HGF

06.04.2017 - 07.04.2017



Abschlusskolloquium der Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph (Berlin)

26.04.2017 - 28.04.2017




Interviews

„Mitmachen kann jeder“

Interview mit Dr. Katja Hartig (DFG) und Prof. Dr. Ulrich Sax (UMG) zum Launch des ToolPool Gesundheitsforschung


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang