Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
Stellungnahmen
News
Interviews
Newsletter
Infos abonnieren
Presse
Termine
Stellenmarkt
Online-Services
 

 

Aktiver Filter: Fördernews

Seite 1 von 4


 
 

Initiative Klinikpartnerschaften startet neue Bewerbungsrunde

Bewerben Sie sich vom 4. Dezember 2017 bis 2. Februar 2018 um eine Förderung Ihres Partnerschaftsprojektes!

04.12.2017. Klinikpartnerschaften – Partner stärken Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Else Kröner-Fresenius-Stiftung. Im Rahmen der dritten Förderrunde haben deutsche öffentlich-rechtliche und gemeinnützige Organisationen die Möglichkeit, sich um eine finanzielle Unterstützung durch das Förderprogramm Gesundheitspartnerschaften Global zu bewerben.
 
 

DFG startet dauerhaftes Förderprogramm „Klinische Studien“

Antragsskizzen können jederzeit eingereicht werden

14.06.2017. Im Rahmen des Programms „Klinische Studien“ werden ab sofort interventionelle klinische Studien zu therapeutischen, diagnostischen oder prognostischen Verfahren in Form von Klinischen Machbarkeitsstudien und Klinischen Interventionsstudien gefördert.
 
 

Friedwart Bruckhaus-Förderpreis

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2018

07.06.2017. Der Friedwart Bruckhaus-Förderpreis knüpft an Intentionen der Schleyer-Stiftung an, Erkenntnisse der Wissenschaft sowie Erfahrungen der Praxis miteinander zu verbinden und in ihrer Bedeutung für ein freiheitliches Gemeinwesen sichtbar zu machen.
 
 

BMBF veröffentlicht neue Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zu Präventions-, Kontroll- und Interventionsstrategien im Rahmen der gemeinsamen Programminitiative „Antimikrobielle Resistenz“

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 21. März 2017

24.01.2017. Der Mangel an neuen antimikrobiellen Wirkstoffen und die Zunahme von Infektionen durch multiresistente Bakterien erfordern eine verstärkte internationale Zusammenarbeit, die der Unterstützung mit erheblichen finanziellen Investitionen bedarf. Neue Wirkstoffe und therapeutische Ansätze sind dringend erforderlich, um bakterielle Infektionen zu kontrollieren.

 


 
 

BMBF veröffentlicht neue Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte zur Entwicklung von innovativen Therapieverfahren für seltene Erkrankungen innerhalb des ERA-NET "E-Rare"

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 1. Februar 2017

03.01.2017. Ziel der Fördermaßnahme ist, sich ergänzende Expertisen und Ressourcen von einschlägig qualifizierten Arbeitsgruppen aus den teilnehmenden Ländern zusammenzuführen. Durch gemeinsame kooperative Forschungsansätze sollen Fortschritte in der Therapieentwicklung für seltene Krankheiten realisiert werden, die aus den oben genannten Gründen allein auf nationaler Ebene nicht zu erreichen sind. Das BMBF ergänzt damit die innerhalb des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung der Bundesregierung laufende Förderung von Verbünden für seltene Erkrankungen.
 
 

DFG startet erste Nachwuchsakademie „Klinische Studien in der Infektionsmedizin“

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2017

01.12.2016. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) startet ihre erste Nachwuchsakademie „Klinische Studien in der Infektionsmedizin“. Damit soll besonders qualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Möglichkeit gegeben werden, eigene Ideen für interventionelle klinische Studien weiterzuentwickeln und umzusetzen. In einer Projektwoche mit wissenschaftlichen Vorträgen, Workshops und Gelegenheiten zur Netzwerkbildung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Rüstzeug, um einen ersten Antrag auf Förderung einer Sachbeihilfe bei der DFG zu stellen.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema "Individualisierte Medizintechnik"

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 31. März 2017

01.12.2016. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) will mit dem Fachprogramm Medizintechnik die medizintechnische Forschung und Entwicklung (FuE) stärken und zugleich die Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems sowie die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Branche am Standort Deutschland ausbauen. Es leitet sich aus den zentralen Handlungsempfehlungen des Nationalen Strategieprozesses "Innovationen in der Medizintechnik" ab und ist in die Hightech-Strategie sowie in das Rahmenprogramm Gesundheitsforschung der Bundesregierung eingebettet. Das Fachprogramm Medizintechnik zielt darauf ab, innovative Ansätze aus der Forschung schneller in die Anwendung zu überführen und setzt im Kern auf eine versorgungs- und zugleich industrieorientierte Innovations­förderung der Medizintechnik-Branche. Die vorliegende Förderrichtlinie ist Teil des Handlungsfelds Patientennutzen. Gleichzeitig soll die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Anwendern für erfolgversprechende Produkt-, Prozess- oder Dienstleistungsinnovationen gefördert werden.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung selbstständiger Forschungsgruppen auf dem Gebiet der ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekte der modernen Lebenswissenschaften

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 17. Januar 2017

01.09.2016. Ziel der Initiative ist die Förderung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich durch die Leitung von Forschungsgruppen auf dem Gebiet der ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekte (ELSA) der modernen Lebenswissenschaften qualifizieren wollen. Hierbei legt das BMBF ein besonderes Augenmerk auf die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und wissenschaftlicher Weiterqualifizierung.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung von Diskursprojekten zu ethischen, rechtlichen und sozialen Fragen in den modernen Lebenswissenschaften

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 22. November 2016

01.09.2016. Zweck ist eine gezielte Förderung des gesellschaftlichen Diskurses zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten der Fortschritte in den modernen Lebenswissenschaften. In einer offenen und zunehmend wissensbasierten Gesellschaft soll die kritische Diskussion dieser Fragen von einer gut informierten Öffentlichkeit im partizipativen Dialog mitgestaltet und mitgetragen werden. Dabei sollen auch die Entwicklungen in anderen Ländern und Kulturen berücksichtigt werden. Es ist daher ein besonderes Anliegen, mit der Maßnahme innovative Diskursformen mit neuen methodischen Akzenten und gegebenenfalls über den nationalen Rahmen hinausweisenden Elementen zu fördern.

 


 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung von Projekten zum Thema „Medizintechnische Lösungen für eine digitale Gesundheitsversorgung“

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 15. September 2016

06.07.2016. Durch das Fachprogramm Medizintechnik sollen innovative Ansätze aus der Forschung schneller in die Anwendung überführt werden und versorgungs- und zugleich industrieorientierte Innovationen in der Medizintechnik-Branche gefördert werden.
 
 

Förderung von klinischen Projekten und Studien von der Deutschen Leberstiftung ausgeschrieben

Einreichungsschluss für Bewerbungen ist der 1. Oktober 2016

28.04.2016. Die Deutsche Leberstiftung schreibt auch für das Jahr 2016 Stipendien für die Initiierung und Planung von hepatologischen klinischen Studien oder klinischen Projekten aus. Mit diesen Freistellungs-Stipendien bietet die Deutsche Leberstiftung eine Unterstützung für die Planung oder Vorbereitung von Investigator Initiated Trials, Analysepläne von Kohortenstudien oder ähnlichem an. Idealerweise soll diese Planung in Zusammenarbeit mit etablierten Studieneinheiten/-strukturen geschehen.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung gendersensibler Studien in der Präventions- und Versorgungsforschung – Förderinitiative "Gesund – ein Leben lang"

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 14. Juli 2016

15.04.2016. Gesundheit, Entstehung und Verlauf von Krankheiten sind durch sehr verschiedene Faktoren bestimmt. Neben der genetischen Ausstattung haben die Herkunft, der soziale Status, das Geschlecht sowie das familiäre, berufliche und gesellschaftliche Umfeld Auswirkungen auf die Gesundheit und darauf, wie Krankheiten bewältigt werden können. Kindheit und Jugend, Erwachsenenleben und Alter haben dabei ihre eigenen Charakteristika. Aus diesen Gründen haben allgemeine Konzepte zur Gesundheitsförderung, Prävention und Versorgung nicht in allen Lebensphasen oder Bevölkerungsgruppen die gleiche Wirkung.
 
 

Der Innovationsausschuss beim G-BA veröffentlicht Förderbekanntmachungen zur Versorgungsforschung

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 09. Mai 2016

11.04.2016. Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat am 8. April 2016 vier Förderbekanntmachungen zur Versorgungsforschung veröffentlicht. Versorgungsforschung wird hier verstanden als die wissenschaftliche Untersuchung der Versorgung des Einzelnen und der Bevölkerung mit gesundheitsrelevanten Produkten und Dienstleistungen unter Alltagsbedingungen.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung eines „Nationalen Forschungsnetzes zoonotische Infektionskrankheiten“

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 31. Mai 2016

15.02.2016. Die gesundheitspolitische Bedeutung von Infektionskrankheiten nimmt stetig zu. Ursachen liegen beispielsweise im Auftreten neuer Erreger, der Zunahme antimikrobieller Resistenzen, der Globalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft sowie dem Bevölkerungswachstum. Von besonderer Bedeutung sind dabei zoonotische Infektionskrankheiten. Der Bedarf an wissenschaftlich begründeten Konzepten für eine nachhaltig wirksame Prävention, Diagnostik und Therapie von zoonotischen Infektionskrankheiten ist daher groß. Auf Grundlage der im Jahr 2015 zwischen BMBF, BMG, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) erneuerten Forschungsvereinbarung (http://www.bmbf.de/de/1074.php) beabsichtigt das BMBF seine Forschungsförderung zu zoonotischen Infektionskrankheiten systematisch fort­zuentwickeln und auszubauen.
 
 

Vorveröffentlichung des Topics zur ZIKA-Virus-Epidemie

Der Aufruf wird voraussichtlich am 15. März 2016 mit einer Deadline am 28. April 2016 geöffnet.

12.02.2016. Die Europäische Kommission hat eine erste Version des Topictextes zur Bekämpfung der ZIKA-Virus-Epidemie in Lateinamerika als Grundlage für den kommenden Aufruf vorveröffentlicht.


 
 

Forschung für Gesundheit von Mensch und Tier stärken

Neue Forschungsvereinbarung zu Zoonosen

29.01.2016. Die Bundesregierung stärkt die Forschung zu Krankheiten, die zwischen Tieren und Menschen übertragbar sind. Diese als Zoonosen bezeichneten Krankheiten, also zum Beispiel Vogelgrippe, Ebola, Zikavirus-Infektion oder MERS (Coronavirus), stellen weltweit etwa zwei Drittel aller Infektionskrankheiten beim Menschen dar. Zugleich sind sie für erhebliches Tierleid verantwortlich und gefährden die Nutz- und Heimtierpopulationen.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung transnationaler Forschungsprojekte innerhalb des ERA-NET COFUND zu antimikrobiellen Resistenzen (JPI-EC-AMR)

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 14. März 2016

18.01.2016. Ziel der Fördermaßnahme ist es, die Dynamik von Übertragung und Selektion antimikrobieller Resistenzen (AMR) auf genetischer, bakterieller, tierischer, menschlicher, gesellschaftlicher und der Umweltebene zu verstehen sowie präventive und intervenierende Maßnahmen zur Kontrolle von Resistenzen zu entwickeln und zu bewerten. Hierzu werden Ressourcen, Infrastrukturen und Forschungsschwerpunkte der im ERA-NET COFUND teilnehmenden Länder zusammengebracht, um die Übertragung von Antibiotikaresistenzen mit einem „One-Health“-Ansatz anzugehen.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung von europäischen Forschungsprojekten zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Einreichungsschluss für Projektskizzen ist der 08. März 2016

07.01.2016. Ziel der vorliegenden Bekanntmachung ist die Förderung von transnationalen Verbundvorhaben mit interdisziplinären Forschungsprojekten zum Themenbereich Herzinsuffizienz. Insbesondere soll die effektive Zusammenarbeit zwischen komplementären Forschungsgruppen mit translationalen, innovativen Forschungsansätzen zur Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz gefördert werden.
 
 

Ebola, big data, childhood cancers and medicines safety feature in new IMI Calls

IMI is launching two Calls for proposals

18.12.2015. Today, the Innovative Medicines Initiative (IMI) is launching two Calls for proposals that will advance medicines development in critical areas such as Ebola, childhood cancers, neurological disorders, and eye disease. The Calls will also add to IMI’s growing programme on Big Data for Better Outcomes.
 
 

BMBF veröffentlicht Richtlinie zur Förderung der Konzeptphase sowie der Aufbau- und Vernetzungsphase im Förderkonzept Medizininformatik

Einreichungsschluss für Föderanträge ist der 31. März 2016

17.11.2015 Mit der Digitalen Agenda hat sich die Bundesregierung das Ziel gesetzt, die Innovationspotenziale der Digitalisierung zu nutzen – auch in der Medizin. Dazu hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im November 2015 ein Förderkonzept zur Medizininformatik veröffentlicht. Das Förderkonzept ist Teil des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung der Bundesregierung und bedient insbesondere die Aktionsfelder "Gebündelte Erforschung von Volkskrankheiten" und "Individualisierte Medizin".

Seite 1 von 4

News Archiv

Dezember 2017 (2)

November 2017 (1)

Oktober 2017 (3)

September 2017 (4)

August 2017 (1)

Juli 2017 (8)

Juni 2017 (9)

Mai 2017 (4)

April 2017 (2)

März 2017 (5)

Februar 2017 (2)

Januar 2017 (4)

Dezember 2016 (8)

November 2016 (5)

Oktober 2016 (4)

September 2016 (7)

August 2016 (5)

Juli 2016 (8)

Juni 2016 (5)

Mai 2016 (3)

April 2016 (11)

März 2016 (5)

Februar 2016 (3)

Januar 2016 (8)

Dezember 2015 (6)

November 2015 (3)

Oktober 2015 (8)

September 2015 (5)

August 2015 (4)

Juli 2015 (7)

Juni 2015 (7)

Mai 2015 (5)

April 2015 (2)

März 2015 (6)

Februar 2015 (7)

Januar 2015 (8)

Dezember 2014 (6)

November 2014 (9)

Oktober 2014 (10)

September 2014 (3)

Juli 2014 (6)

Juni 2014 (5)

Mai 2014 (4)

April 2014 (8)

März 2014 (8)

Februar 2014 (6)

Januar 2014 (7)

Dezember 2013 (8)

November 2013 (6)

Oktober 2013 (5)

September 2013 (10)

August 2013 (4)

Juli 2013 (8)

Juni 2013 (7)

Mai 2013 (4)

April 2013 (9)

März 2013 (9)

Februar 2013 (5)

Januar 2013 (5)

Dezember 2012 (7)

November 2012 (5)

Oktober 2012 (5)

September 2012 (5)

August 2012 (3)

Juli 2012 (4)

Juni 2012 (4)

Mai 2012 (3)

April 2012 (3)

März 2012 (5)

Januar 2012 (7)

Dezember 2011 (2)

November 2011 (8)

Oktober 2011 (10)

September 2011 (2)

August 2011 (5)

Juli 2011 (3)

Juni 2011 (5)

Mai 2011 (8)

April 2011 (4)

März 2011 (5)

Februar 2011 (3)

Januar 2011 (5)

Dezember 2010 (3)

November 2010 (3)

Oktober 2010 (5)

September 2010 (9)

August 2010 (5)

Juli 2010 (6)

Juni 2010 (12)

Mai 2010 (3)

April 2010 (4)

März 2010 (4)

Februar 2010 (4)

Januar 2010 (1)

Dezember 2009 (1)

November 2009 (1)

Oktober 2009 (5)

September 2009 (8)

August 2009 (1)

Juli 2009 (8)

Juni 2009 (6)

Mai 2009 (2)

April 2009 (6)

März 2009 (5)

Februar 2009 (4)

Januar 2009 (2)

Dezember 2008 (3)

November 2008 (6)

Oktober 2008 (3)

September 2008 (5)

August 2008 (3)

Juli 2008 (5)

Juni 2008 (4)

Mai 2008 (3)

April 2008 (6)

März 2008 (3)

Februar 2008 (1)

Januar 2008 (2)

Dezember 2007 (2)

November 2007 (4)

Oktober 2007 (4)

September 2007 (5)

Juni 2007 (2)

Mai 2007 (1)

April 2007 (6)

Januar 2007 (1)

Dezember 2006 (8)

November 2006 (4)

Oktober 2006 (1)

September 2006 (4)

August 2006 (1)

Juli 2006 (1)

Juni 2006 (3)

Mai 2006 (1)

April 2006 (3)

März 2006 (1)

Februar 2006 (1)

Januar 2006 (2)

Dezember 2005 (3)

November 2005 (1)

Oktober 2005 (1)

September 2005 (2)

August 2005 (2)

Juli 2005 (3)

Juni 2005 (2)

April 2005 (4)

November 2004 (1)

Oktober 2004 (1)

September 2004 (1)

August 2004 (1)

Juni 2004 (2)

Mai 2004 (1)

Presseschau

Termine

5. Vorstandssitzung 2017

15.12.2017



Erste Sitzung des Steuerungsgremium im Projekt Register-VF (Webkonferenz)

18.12.2017




Interviews

„Die Entwicklung geht von Top-down zu partizipatorischen Ansätzen“

Interview mit Wiebke Lesch und Antje Schütt zur Entwicklung der Wissenschafts­kommunikation in der Gesundheitsforschung


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang