Kurzvita

 
Prof. Dr. Peter Schirmacher ist Direktor des Pathologischen Instituts der Universität Heidelberg (seit 2004), Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Pathologie (DGP, seit 2013) sowie Vorstandsmitglied der International Liver Cancer Association (ILCA) und der Deutschen Leberstiftung. Er ist ferner Initiator und Leiter der Comprehensive Biomaterial Bank (cBMB) am Standort Heidelberg (BMBH, seit 2011), Leiter der Biobank-Plattformen des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK, seit 2011) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF, seit 2011) sowie Initiator und Leiter der AG Gewebebanken der Comprehensive Cancer Centers (AG CCCs, seit 2006) sowie der Gewebebank der Nationalen Kohorte (seit 2013).

Er ist ferner Initiator und Sprecher des Aufsichtsrats des Tissue Imaging and Analysis Center Heidelberg (TIGA, seit 2006). Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Analyse der molekularen Pathogenese hepatopankreatobiliärer Tumoren, insbesondere der Rolle alterierter Signaltransduktionsmechanismen. Seine wissenschaftsstrukturellen Aktivitäten konzentrieren sich auf die Implementierung der molekularen Tumordiagnostik, des Biobankings und der digitalen Bildanalytik. Prof. Schirmacher ist seit 2014 Mitglied im Vorstand der TMF.