Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
Stellungnahmen
News
Presse
Termine
Stellenmarkt
Online-Services
 

 
(Letzte Aktualisierung: 03.01.19)

D066-01 SmartData – SAHRA

SAHRA: Rechtssichere Plattform für Versorgungsdaten aus verschiedenen Behandlungskontexten

[Drittmittelprojekt | abgeschlossen] Das Projekt »Smart Analysis – Health Research Access« (SAHRA) wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Technologieprogramms »Smart Data – Innovationen aus Daten« gefördert. Ziel war es, rechtskonforme Möglichkeiten zu entwickeln, um Versorgungsdaten aus unterschiedlichen Behandlungskontexten wie z. B. Abrechnungsdaten oder medizinische Registerdaten zu kombinieren, zu validieren und zu referenzieren. Dabei lag ein Schwerpunkt auf der rechtssicheren Verwertung von Daten, insbesondere auf der juristischen und organisatorischen Umsetzung des Datenschutzes. Die TMF erarbeitete in diesem Projekt entsprechende Datenschutz- und Anonymisierungskonzepte. Zudem koordinierte die TMF die Einholung von Expertengutachten zu relevanten Fragen des Datenschutzrechts.

 

 
   

Die SAHRA-Plattform ermöglicht die Anwendung wissenschaftlicher Analysemethoden mittels moderner In-Memory-Technologie auf Big Data der longitudinalen Versorgungspraxis zur Versorgungsforschung und Entwicklung innovativer Lösungen und Produkte der Gesundheitswirtschaft für öffentliche Einrichtungen und KMU der Gesundheitswirtschaft im Rahmen der jeweils gültigen Rechtsvorschriften. Während des Projektes ergaben sich auch zahlreiche Anwendungsfelder auf kommunaler Ebene. Verschiedene Landkreise im Gebiet der Projektpartner nutzen die SAHRA-Plattform im Rahmen der Versorgungsplanung. Sie schafft neue Möglichkeiten, Forschungs- und Studienergebnisse direkt und mit geringem Aufwand auf deren Anwendbarkeit und Nutzen in der Versorgungspraxis zu überprüfen und in Form innovativer Produkte am Point-of-Care bereitzustellen.

Die SAHRA-Plattform soll zusätzlich datenschutzrechtlich gesicherte Möglichkeiten bieten, Abrechnungs-, Behandlungs-, Struktur-, sowie Register- und Studiendaten aus verschiedenen Quellen zu kombinieren, zu referenzieren und zu validieren, um gesicherte Erkenntnisse zur Effektivität und Qualität der Versorgung und der zur Prävention und Behandlung eingesetzten Methoden, Strukturen und Medizinprodukte zu gewinnen. Eine besondere Problemstellung ergab sich dabei durch die umfangreichen Gesetzesänderungen, die mit Wirksamwerden der europäischen Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 zu beachten waren.

Am 10. September 2015 fand die Auftaktveranstaltung für das SAHRA-Projekt in der TMF-Geschäftsstelle in Berlin statt. Das Projekt endete mit der Abschlussveranstaltung am 6. Dezember 2018. Die im Rahmen des Projekts eingeholten Rechtsgutachten werden in der TMF-Schriftenreihe publiziert.

 

Förderer

BMWI | Förderkennzeichen 01MD15005D

 

Projektzeitraum

2015-2018

 

Budget

517.312 € (Anteil TMF)

 

Projektbeteiligte

  • AOK Nordost, GeWINO, Berlin
  • data experts GmbH, Berlin
  • Hasso Plattner Institut der Universität Potsdam, Potsdam
  • TMF e.V., Berlin  

 

Projektkoordination

Dr.-Ing.Thomas Zahn

GeWINO Nordost, AOK Nordost


News

Nationale Dekade gegen Krebs: BMBF veröffentlicht Förderrichtlinie für klinische Studien

Einreichungsfrist für Förderanträge ist der 13. Mai 2019


 
Interviews

Interview: Deutschland verliert den Anschluss in der genomischen Medizin

Gespräch mit Prof. Dr. Michael Krawczak, Jürgen Eils und Dr. Roman Siddiqui


 
TMF-Termine

Webinar Ausschreibung Nationale Dekade gegen Krebs

06.03.2019



2. TMF-Sitzungswoche (Berlin)

11.03.2019 - 15.03.2019




© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang