Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
IT-Infrastruktur für klinische Forschung
Qualitätsmanagement für medizinische Forschung
IITs unterstützen
Biobanken und molekulare Medizin
Forschung und Versorgung verzahnen
Verbundkoordination und Kommunikation
Formalia / Antragsverfahren
Produkte
Schriftenreihe
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 
(Letzte Aktualisierung: 27.05.14)

V010-02 BMB-EUCoop

Rechtliche Grundlagen einer EU-weiten BMB-Kooperation

[TMF-Projekt | abgeschlossen] Immer häufiger wirken die Forschungsverbünde an europäischen Kooperationsprojekten mit. Damit gelten für die hier aufgebauten Infrastrukturen neue Rahmenbedingungen, nicht zuletzt für die in den Netzen etablierten Biobanken. Um neu entstehende Fragen zu beantworten, hat das Kompetenznetz Angeborene Herzfehler zusammen mit anderen Verbünden das Projekt „BMB EUCoop“ initiiert, das Ende 2006 mit einem Workshop gestartet war.

Immer häufiger wirken die Forschungsverbünde an europäischen Kooperationsprojekten mit. Damit gelten für die hier aufgebauten Infrastrukturen neue Rahmenbedingungen, nicht zuletzt für die in den Netzen etablierten Biobanken. So stellten sich beispielsweise für das Kompetenznetz Angeborene Herzfehler durch die Kooperation im europäischen HeartRepair-Verbund (www.heartrepair.eu) neue Fragen: Können Proben aus einer deutschen Biobank an einen europäischen Kooperationspartner geschickt werden? Welche Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein? Gibt es unterschiedliche Voraussetzungen für Partner in unterschiedlichen Ländern?

Um diese Fragen zu beantworten, hat das Kompetenznetz Angeborene Herzfehler zusammen mit anderen Verbünden das Projekt „BMB EUCoop“ initiiert, das Ende 2006 mit einem Workshop gestartet war. Auf Basis einer Bestandserhebung der Anwendungsfälle und aus pragmatischen Erwägungen heraus wurde entschieden, zunächst nur die Situation für die Weitergabe von Proben deutscher Biobanken in die Schweiz, nach Österreich, Holland oder England zu beleuchten. Für diese Fälle soll umfassend dargestellt werden, welche Eigentums-, Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte durch ausländisches Recht berührt, gewahrt oder in Frage gestellt werden. Auch die damit zusammenhängenden ethischen Positionen werden geprüft.

Daneben wollen die Projektverantwortlichen auch exemplarisch klären, welche eigentums- und verwertungsrechtlichen Konsequenzen sich aus der Weitergabe von Proben und Daten über nationale Grenzen hinweg ergeben. Werden relevante Unterschiede in den rechtlichen oder ethischen Rahmenbedingungen der untersuchten Länder identifiziert, sollen im Projekt ergänzend praktische Vorschläge zur vertraglichen Absicherung deutscher Biobanken und der Rechte der Spender erarbeitet werden.

Die Gutachten wurden von ausgewiesenen Experten erstellt und einem finalen Reviewing unterzogen. Die Zusammenfassungen der Gutachten, sämtliche Mustertexte und der Abschlussbericht stehen zum Download zur Verfügung.

 

Projektzeitraum

2007 – 2009

 

Verbrauchte Mittel

141.985 €

Projektleitung

Dr. Ulrike Bauer
Kompetenznetz Angeborene Herzfehler
Deutsches Herzzentrum Berlin
Tel.: 0 30 / 4 50 57 67 72
E-Mail 


Sie sind nicht eingeloggt.

Um weitere Dokumente sehen zu können, müssen Sie sich als Mitglied einloggen.

Ergebnisse

Mit dem Download der unten angegebenen Dokumente bestätigen Sie die Einhaltung der Lizenz- und Nutzungsbedingungen der TMF.

 
BMB-EUCoop - Mustertexte v1.0    [pdf | 217,2 KB]
BMB-EUCoop - Mustertexte v1.0    [doc | 277,0 KB]
BMB-EUCoop - generic texts v1.0    [doc | 316,4 KB]
BMB-EUCoop - generic texts v1.0    [pdf | 226,1 KB]
BMB-EUCoop - summaries v1.0    [pdf | 217,8 KB]
BMB-EUCoop - Zusammenfassungen v1.0    [pdf | 213,0 KB]
Termine

3. Vorstandssitzung (Berlin)

02.06.2016 - 03.06.2016



Workshop Best Practice – Sharing and Publishing of Human (Gen)Omics Data (Berlin)

08.06.2016 - 09.06.2016




Interviews

„Data sharing hat in der Genomforschung Tradition“

Interview mit Prof. Dr. Michael Krawczak zur gemeinsamen Nutzung und Publikation von genetischen Daten – Workshop von TMF und e:Med im Juni


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang