Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
IT-Infrastruktur für klinische Forschung
Qualitätsmanagement für medizinische Forschung
IITs unterstützen
Biobanken und molekulare Medizin
Forschung und Versorgung verzahnen
Verbundkoordination und Kommunikation
Formalia / Antragsverfahren
Produkte
Publikationen
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 
(Letzte Aktualisierung: 13.05.14)

V072-01 Forschungseffizienz I

Vorprojekt: Nutzung von Werkzeugen, Verfahren und Methoden zur kosteneffizienten Durchführung klinischer Forschungsaktivitäten am Beispiel des TMF-Produkts „SAS-Makros für klinische Studien“

[TMF-Projekt | abgeschlossen] Im Rahmen dieses Vorprojektes wurde zunächst exemplarisch anhand des TMF-Produkts "SAS-Makros" ein Teil des biometrischen Auswertungsprozesses einer ökonomischen Effizienzanalyse unterzogen, um daran beispielhaft die ökonomische Herangehensweise zu zeigen, mit der sich Aussagen über die Effizienzeffekte durch den Einsatz solcher Methoden, Verfahren und Werkzeuge machen lassen.

Projektbeschreibung

Die Nutzung von Methoden, Verfahren und Werkzeugen für die klinische Forschung, wie beispielsweise die frei verfügbaren TMF-Produkte, sollen dazu beitragen, Forschung effizienter zu gestalten, also mit gegebenen (Förder-)Mitteln eine maxmale Ergebnisqualität zu erzielen. Fundierte Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, die solche Effizienzeffekte nachweisen, wurden bisher nicht durchgeführt.

Im Rahmen dieses Vorprojektes wurde zunächst exemplarisch anhand des TMF-Produkts "SAS-Makros" ein Teil des biometrischen Auswertungsprozesses einer ökonomischen Effizienzanalyse unterzogen, um daran beispielhaft die ökonomische Herangehensweise (hier: Kosten-Nutzen-Analyse) zu zeigen, mit der sich Aussagen über die Effizienzeffekte durch den Einsatz solcher Methoden, Verfahren und Werkzeuge machen lassen.

Durch die Einbindung unterschiedlicher Projektpartner, die die SAS-Makros entweder schon nutzen oder parallel zu diesem Projekt einführen werden,  ist eine Kosten-Nutzen-Analyse aus unterschiedlichen Perspektiven durchführbar. Bisher fehlende Werte zur Kosten- und Nutzenmessung wurden im Projekt erhoben.

Die Community-Einbindung erfolgte in einem Workshop, der a) die Ergebnisse der ökonomischen Analyse zeigt und die Herangehensweise erklärt und b) die Frage diskutiert, ob Effizienzbetrachtungen für Werkzeuge, Verfahren und Methoden in der klinischen Forschung überhaupt sinnvoll durchführbar sind.

  

Projektzeitraum

2010 – 2012

 

Verbrauchte Mittel

27.701 €

  

Projektleitung

Stefan Müller-Mielitz
Kompetenznetz Angeborene Herzfehler
Tel.: 01 51 / 17 22 19 34
E-Mail


Sie sind nicht eingeloggt.

Um weitere Dokumente sehen zu können, müssen Sie sich als Mitglied einloggen.

Termine

Workshop tranSMART (Berlin)

05.08.2016



Exkursion zur Danish National Biobank (Kopenhagen)

05.09.2016




Interviews

„Alle, die mit medizinischen Daten umgehen, müssen sich des Reidentifikations­potenzials bewusst sein.“

Prof. Dr. Klaus Pommerening und Dr. Fabian Prasser im Interview zur Anonymisierung in der medizinischen Forschung und zum TMF-Workshop „ANONTrain“


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang