Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
Stellungnahmen
News
Presse
Termine
Veranstaltungen Mitglieder und Partner
Anmeldeformulare
Jahreskongress 2019
DB-Ticket
Hotelinformationen
Termin-Archiv
Stellenmarkt
Online-Services
 

Termindetails

Nationales Biobanken-Symposium 2019

Mittwoch, 4. Dezember 2019 - Donnerstag, 5. Dezember 2019



   
   
   

Mit freundlicher
Unterstützung durch:

 
 

PLATIN

 
     
     
     
 

 GOLD

 
     
     
     
 

SILBER

 
     
     
     
     
 
 
 
 
     
 

 BRONZE

 
     
     

Biobanken – Vorreiter für FAIRes Teilen von Daten und Proben in der medizinischen Forschung

Findability, accessibility, interoperability und reusability – für nachhaltig nutzbare Forschungsdaten stehen diese mit dem Akronym „FAIR“ abgekürzten Prinzipien. Bereits vor ihrer Veröffentlichung im Jahr 2016 (Wilkinson et al., Scientific Data) haben Biobanken in diesem Sinne „FAIR“ gehandelt. Die FAIR-Prinzipien werden für Biobanken immer relevanter, je mehr Versorgungs- und Forschungsdaten mit den Biomaterialien verknüpft werden können. Daher lautet das Leitthema des 8. Nationalen Biobanken-Symposiums „Biobanken – Vorreiter für FAIRes Teilen von Daten und Proben in der medizinischen Forschung“. Das Symposium wird wieder gemeinsam von der Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung (TMF e.V.) und dem German Biobank Node (GBN) ausgerichtet.

Angesichts einer sich wandelnden Biobankenlandschaft und um ein FAIRes Teilen von Daten und Proben weiterhin zu ermöglichen, müssen sich Biobanken strategisch positionieren und in vernetzte Infrastrukturen integrieren. Der German Biobank Node (GBN) und die German Biobank Alliance (GBA) leisten hier – dank der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) – wegweisende Arbeit. Schwerpunkte und Ergebnisse von GBN/GBA durchziehen neben weiteren wichtigen Themen das Programm des Symposiums. Zudem gibt eine eigene Session einen Überblick über „Strategien und Infrastrukturen“.

In großem Maße ist es von den Perspektiven und Interessen der beteiligten Stakeholder abhängig, was „FAIR“ in der Praxis bedeutet. Eine Session zum „Stakeholder-Dialog“ thematisiert daher u.a. die Sichtweisen von PatientInnen und ForscherInnen. Die ELSI-Session behandelt Patient Empowerment, ethische sowie Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit. Profilierte SprecherInnen berichten darüber hinaus über aktuelle Entwicklungen aus dem IT-Bereich – schließlich sind geeignete IT-Lösungen für ein FAIRes Teilen von Daten und Proben grundlegend.

Routiniertes Qualitätsmanagement ist entscheidend, damit Proben und Daten für den Einsatz in der medizinischen Forschung überhaupt geeignet sind. Mit Blick auf die neue EU-Verordnung für In-vitro-Diagnostika, die humanes Biomaterial für deren Entwicklung und Validierung verstärkt vorsieht, erhält das Thema „Qualität“ zusätzliche Relevanz – eine Session zu „In-vitro-Diagnostik und Biobanking“ trägt dem Rechnung.


Das Symposium ist eines der wichtigsten Ereignisse im deutschen Biobanken-Kalender, bei dem neben spannenden Vorträgen und Diskussionen ein intensiver Austausch zwischen den TeilnehmerInnen zu allen Themen des Biobankings stattfindet. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und laden Sie herzlich ein, sich mit Vorträgen und Postern an der inhaltlichen Ausgestaltung zu beteiligen!

 

Ihr Programmkomitee

 

Veranstaltungsort

Mercure Hotel MOA Berlin
Stephanstraße 41

(Zugang zur Veranstaltung über die Birkenstraße 21, neben dem Parkhaus)
10559 Berlin
Tel.: 030 / 39 40 430 | E-Mail


Das Nationale Biobanken-Symposium wird auch in diesem Jahr von der Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinischen Forschung (TMF e.V.) gemeinsam mit der German Biobank Node (GBN) organisiert und ausgerichtet.
Weitere Informationen zur Veranstaltung (Registrierung, TN-Beiträge etc.) folgen.

Call for Papers

Sie sind herzlichst eingeladen, sich aktiv mit Vorträgen und Postern zu den folgenden Themen an der Gestaltung des 8. BMB-Symposiums zu beteiligen:

Themen für die Beitragseinreichung

1. In-vitro-Diagnostik und Biobanking
2. Qualitätsmanagement/Education/Audit
3. IT für Biobanking
4. Datenschutz, Ethik, Patientempowerment, Datenspende
5. Strategie und Infrastrukturen
6. Stakeholder Dialog
7. Offene Themen mit Relevanz für Biobanken

Fristen

Die Deadline wurde bis zum 15.08.2019 verlängert!

Abstracts können bis zum 15.08.2019 per E-Mail an info@biobanken.de beim Veranstalter eingereicht werden.
Alle Abstracts werden vom Programmkomitee begutachtet. Die Ergebnisse der Begutachtung werden dann schnellstmöglich mitgeteilt. Beiträge können als Vortrag oder Poster angenommen werden.
Alle Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht.

Formalia

Abstracts sollten eine Länge von 4.500 Zeichen (ohne Leerzeichen, ohne Inhaltsverzeichnis) nicht überschreiten und als Word-Dokument (bitte keine PDFs) eingereicht werden.
Die Vorlage zur Einreichung eines Abstracts finden Sie hier. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur Beiträge berücksichtigt werden können, die dieser Vorlage entsprechen.
Die Konferenzsprache ist Deutsch. Englische Beiträge werden ebenfalls akzeptiert
  1. Download der Formatvorlage für die Einreichung eines Abstracts

Kontakt

TMF-Geschäftsstelle

 

Dr. Roman Siddiqui (inhaltliche Fragen)

Tel.: 030 220024-752 | E-Mail

 

Kerstin Splett (Teilnehmermanagement)

Tel.: 030 220024-771 | E-Mail

 

Juliane Gehrke (Veranstaltungsmanagement & Sponsoring)

Tel.: 030 220024-717 | E-Mail

 

Anmeldung

Die Registrierung wird in Kürze geöffnet.

 

Hotelempfehlungen

Mercure Hotel MOA Berlin
Stephanstraße 41
10559 Berlin
Tel. : 030 39 40 430 | E-Mail

Motel One Berlin-Potsdamer Platz
Leipziger Platz 12
10117 Berlin
Tel: 030 20 67 07 80 | E-Mail
Formular herunterladen

Aletto Hotel Kudamm GmbH
Hardenbergstraße 21
10623 Berlin
Tel: 030 23 32 14 100 | E-Mail

Weitere Informationen

  1. Programmkomitee
  1. Sponsoring (DE)
  1. Sponsoring (EN)

Programm
Informationen folgen

 

   
     

 


 
Termin speichern

         
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang