Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
IT-Infrastruktur für klinische Forschung
Qualitätsmanagement für medizinische Forschung
IITs unterstützen
Biobanken und molekulare Medizin
Forschung und Versorgung verzahnen
Verbundkoordination und Kommunikation
Formalia / Antragsverfahren
Produkte
Publikationen
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 
(Letzte Aktualisierung: 15.02.17)

D053-01 AKTIN

Nationales Notaufnahmeregister

[Drittmittelprojekt | laufend] In diesem Projekt soll ein Nationales Notaufnahmeregister aufgebaut werden, mit dem Ziel, anhand von Daten aus der Notfallmedizin Gefahren für die öffentliche Gesundheit frühzeitig erkennen zu können. Die Sektion Notaufnahmeprotokoll der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI) hat ein Protokoll für eine standardisierte strukturierte Dokumentation in der Notaufnahme entwickelt. Es wird eine dezentrale IT-Infrastruktur entwickelt. Gearbeitet werden soll mit anonymisierten Daten. Die TMF ist als Partner an der Umsetzung beteiligt und bringt insbesondere Ergebnisse, Erfahrung und Werkzeuge im Bereich Datenschutz in das Projekt ein. Sie unterstützt außerdem das Projektmanagement.

Durch eine Erhebung der Daten in der Routineversorgung der Patienten unter größtmöglicher Vermeidung von Redundanz können umfangreiche tasgesaktuelle und flächendeckende Datensätze zur Verfügung stehen, die für Fragen der Versorgungsforschung (Secondary Use) und Gesundheitsberichterstattung (insbes. Surveillance) verwendet werden können. Dies setzt die Entwicklung und Implementierung eines harmonisierten Datenerfassungssystems sowie einer entsprechenden IT-Infrastruktur voraus, die sowohl eine Datenverarbeitung für Versorgungsforschung mit unterschiedlicher Fragestellung verschiedener Forschungsbereiche ermöglicht, als auch die Interessen der Patienten (Ethik, Datenschutz) berücksichtigt.

Grundlegende Vorarbeiten sind bereits mit dem DIVI-Notaufnahmeprotokoll erreicht worden, welches von allen in der Intensiv- und Notfallmedizin aktiven Fachgesellschaften konzertiert wurde. Aktuell wurde die Dokumentation für alle 850 dem Traumanetzwerk Deutschland angeschlossenen Kliniken empfohlen. Das in drei Säulen und verschiedenen Arbeitspaketen gegliederte Projekt soll in einem Verbund von den zentralen Institutionen des Bundes im Bereich der Gesundheitsfürsorge, mehreren Universitäten sowie den verantwortlichen Fachgesellschaften umgesetzt werden.

 

Förderer

BMBF | Förderkennzeichen 01KX1319E

 

Projektzeitraum

2013-2017

 

Budget

111.225 € (Anteil TMF)

 

Projektleitung

Prof. Dr. Felix Walcher

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Tel.: 069 6301 5069 | E-Mail

  1. Projektwebsite


Sie sind nicht eingeloggt.

Um weitere Dokumente sehen zu können, müssen Sie sich erst einloggen.

 

TMF-Termine

German CDISC User Group Meeting (Ingelheim am Rhein)

05.09.2017



Sitzung der AG IT-Infrastruktur und Qualitätsmanagement (Berlin)

13.09.2017




Interviews

„Digitalisierung im Gesundheitswesen hat frischen Schwung bekommen“

Interview mit Sebastian C. Semler (TMF) zur TELEMED 2017


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang