Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
IT-Infrastruktur für klinische Forschung
Qualitätsmanagement für medizinische Forschung
IITs unterstützen
Biobanken und molekulare Medizin
Forschung und Versorgung verzahnen
Verbundkoordination und Kommunikation
Formalia / Antragsverfahren
Produkte
Publikationen
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 
(Letzte Aktualisierung: 07.12.15)

V063-01 Metadata Repository

Vorprojekt: Spezifikation eines Metadata Repository der TMF

[TMF-Projekt | abgeschlossen] Im Rahmen dieses TMF-Projekts wurden zur Vorbereitung der Implementierung eines Metadata Repository die Analyse und Bewertung existierender Metamodelle zur Speicherung der Merkmalskataloge einzelner Vorhaben, die Erstellung funktionaler Anforderungen an ein solches Werkzeug sowie die Durchführung einer Marktanalyse zu verfügbaren Lösungen bearbeitet. Die Ergebnisse dieses Vorprojekts sind in die Formulierung eines Antrages im Rahmen der BMBF-Ausschreibung zur Instrumenten- und Methodenentwicklung eingeflossen. Das Hauptprojekt wird seit Ende 2009 vom BMBF gefördert.

Eine Darstellung und Vereinheitlichung von Strukturen, Merkmalen und Vokabularen bei der Datenerhebung in der medizinischen Forschung reduziert den Aufwand bei der Konzeption neuer Vorhaben, sichert die Übereinstimmung mit externen Referenzen und unterstützt eine Vernetzung über die Grenzen eines Verbundes bzw. eines Vorhabens hinweg. Zur Verwaltung und Bereitstellung dieser Informationen soll ein Metadata Repository realisiert werden.

Im klassischen Konzept umfasst ein Data Dictionary drei Komponenten: ein kontrolliertes Vokabular medizinischer Begriffe, interne Beziehungen sowie Referenzen auf externe Begriffssysteme. Dieses Konzept wurde um diejenigen Anforderungen erweitert, die sich aus einer verbundübergreifenden Verwendung eines Metadata Repository im Rahmen der TMF ergeben. Hier sind z. B. Mandantenfähigkeit und Multilingualität zu nennen. Zusätzlich sind die vielfältigen Bemühungen zu einer Vereinheitlichung von Elementen klinischer Studien aber auch elektronischer Patientenakten zu berücksichtigen, wie z. B. CDASH und openEHR.

Das Metadata Repository soll gleichermaßen klinische Studien, epidemiologische Studien und Register unterstützen. Im Mittelpunkt stehen daher Merkmale, beispielsweise Geschlecht, Blutdruck, Diagnose. Ein ggf. zu ergänzender Kontext (z. B. CRF, Behandlungsphase) wird über Zuordnungen mit diesen Merkmalen verknüpft. Die Auswahl der verwalteten Merkmale ergibt sich einerseits aus dem Ziel einer Empfehlung, so dass insbesondere die Aufnahme von Standards vorgesehen ist. Anderseits soll dem einzelnen Vorhaben die Verwaltung eigener Definitionen sowie deren Verknüpfung mit Referenzen ermöglicht werden. Das Metadata Repository muss daher vielfältige Verknüpfungen und Annotationen zulassen.

Im Rahmen dieses TMF-Projekts wurden zur Vorbereitung der Implementierung eines Metadata Repository drei Aufgaben bearbeitet:

  • die Analyse und Bewertung existierender Metamodelle zur Speicherung der Merkmalskataloge einzelner Vorhaben,
  • die Erstellung funktionaler Anforderungen an ein solches Werkzeug sowie
  • die Durchführung einer Marktanalyse zu verfügbaren Lösungen.

Die Ergebnisse dieses Vorprojekts sind in die Formulierung eines Antrages im Rahmen der BMBF-Ausschreibung zur Instrumenten- und Methodenentwicklung eingeflossen. Das Hauptprojekt wird seit Ende 2009 vom BMBF gefördert.

  1. zum Hauptprojekt
  2. zur BMBF-Ausschreibung zur Förderung von Instrumenten- und Methodenentwicklungen für die patientenorientierte Forschung

Projektzeitraum

2008

 

Verbrauchte Mittel

26.000 €

 

Projektleitung

PD Dr. Jürgen Stausberg
Kompetenznetz Hepatitis
Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie (IBE)
Ludwig-Maximilians-Universität München
Tel.: 089 / 70 95 44 91
E-Mail


Ergebnisse

Folgende Ergebnisse aus dem Projekt stehen als Produkt frei zur Verfügung (weitere Produkte finden Sie in der Produktübersicht):

Nationales Metadata Repository

Verzeichnis für standardisierte Datenelemente von Studien

Die Spezifikation der Datenerhebung und Dokumentation in klinischen und epidemiologischen Studienprojekten und Registern stellt einen erheblichen Aufwand in der Projektvorbereitung dar. Eine präzise Festlegung der Erfassungsmerkmale hat erheblichen Einfluss auf die Aussagekraft und Qualität von Studien. Der Gebrauch fehlerhafter oder nachlässig definierter Datenelemente ist schwer korrigierbar. Zudem sollten bewährte Datenelemente eingesetzt werden, um eine spätere Zusammenführung von Daten im Rahmen von Metaanalysen zu ermöglichen. Das Nationale Metadata Repository (MDR) erleichtert Forschern diese Aufgabe, indem es harmonisierte Datenelemente und Merkmalsgruppen bereitstellt.  

Download  |  URL  |  ©  |  Produkt-Nr. P100101

Sie sind nicht eingeloggt.

Um weitere Dokumente sehen zu können, müssen Sie sich als Mitglied einloggen.

Termine

Abschlusskolloquium der Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph (Berlin)

26.04.2017 - 28.04.2017



2. Vorstandssitzung 2017

05.05.2017




Interviews

„Mitmachen kann jeder“

Interview mit Dr. Katja Hartig (DFG) und Prof. Dr. Ulrich Sax (UMG) zum Launch des ToolPool Gesundheitsforschung


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang