Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
IT-Infrastruktur für klinische Forschung
Qualitätsmanagement für medizinische Forschung
IITs unterstützen
Biobanken und molekulare Medizin
Forschung und Versorgung verzahnen
Verbundkoordination und Kommunikation
Formalia / Antragsverfahren
Produkte
Publikationen
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 
(Letzte Aktualisierung: 06.05.14)

V071-01 ITSM

IT-Service Management

[TMF-Projekt | abgeschlossen] Eine der Herausforderungen für die Forschungsverbünde liegt darin, die Aktivitäten und die Service-Leistungen ihrer IT-Abteilungen auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Hilfreiche und bewährte Instrumente zur Abstimmung sind der Service-Katalog und Service-Level-Agreements.

Darstellung der Thematik / Hintergrund

Die IT-Abteilungen der Forschungsverbünde müssen einer Vielzahl von Anforderungen nachhaltig gerecht werden, die eine weitere Professionalisierung des IT Service Managements erforderlich machen. Die Ergebnisse des TMF-Projekts "V054-01 IT Strategie" (Teilprojekt 4: „Analyse der Anforderungen und des Ausstattungsstandes an IT für medizinische Forschungsregister“) belegen, dass in diesem Bereich Handlungsbedarf besteht.

In den letzten Jahren haben Referenzmodelle für IT-Governance, wie ITIL und COBIT immer mehr an Bedeutung gewonnen. Entsprechendes gilt für hier relevante ISO-Normen wie der ISO/IEC 20000 (IT Service Management),  der ISO/IEC 27000 & 27001 (IT Sicherheit) und der im letzten Jahr veröffentlichten ISO/IEC 38500 (IT Governance). Sie stellen gemeinsam einen Fundus an Best Practices und grundlegenden Konzepten dar, die darlegen, wie  die Forschungsverbünde ihre IT-Abteilungen so aufstellen können, dass diese ihren Aufgaben entsprechend den formulierten Anforderungen effektiv und effizient nachgehen kann. Es gilt diesen Fundus für die Forschungsverbünde und deren IT-Abteilungen systematisch und aus der Perspektive der Praktikabilität zu ergründen und zugänglich zu machen. Auch die Ergebnisse des TMF-Projekts "V019-01 Systemvalidierung II" müssten hierbei aufgegriffen und weiterentwickelt werden.

Eine der Herausforderungen für die Forschungsverbünde liegt darin, die Aktivitäten und die Service-Leistungen ihrer IT-Abteilungen auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Hilfreiche und bewährte Instrumente zur Abstimmung sind der Service-Katalog und Service-Level-Agreements. Auf ihrer Basis lassen sich zudem leichter konkrete und nachvollziehbare Entscheidungen über die Aufstellung der IT treffen, wie beispielsweise über das Outsourcing von definierten IT-Dienstleistungen, Verfügbarkeit, Sicherheit und Qualität.

Gemäß Votum des Vorstands zur Projektskizze soll zunächst ein Workshop durchgeführt werden, zu dem innerhalb der Mitgliedschaft der TMF offen eingeladen wird. Insbesondere sollen mit der Einladung zum Workshop sowohl potentielle Servicegeber als auch Servicenehmer adressiert werden. Im Ergebnis des Workshops muss der Bedarf für das vorgeschlagene Projekt und die avisierten Ergebnisse sowohl von der Anbieter- als auch der Nachfrageseite dokumentiert werden.

Sofern der Workshop den Bedarf aufzeigt, soll ein ausführlicher Antrag ausgearbeitet werden.

  

Projektzeitraum

2009 – 2012

 

Verbrauchte Mittel

2.056 €

 

Projektleitung

Jochen Dreß
Zentrum für Klinische Studien (ZKS) Köln
Tel.: 02 21 / 47 88 81 31
E-Mail


Sie sind nicht eingeloggt.

Um weitere Dokumente sehen zu können, müssen Sie sich als Mitglied einloggen.

Termine

Sitzungen AG Datenschutz TMF und AK Datenschutz HGF

06.04.2017 - 07.04.2017



Abschlusskolloquium der Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph (Berlin)

26.04.2017 - 28.04.2017




Interviews

„Mitmachen kann jeder“

Interview mit Dr. Katja Hartig (DFG) und Prof. Dr. Ulrich Sax (UMG) zum Launch des ToolPool Gesundheitsforschung


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang