Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
IT-Infrastruktur für klinische Forschung
Qualitätsmanagement für medizinische Forschung
IITs unterstützen
Biobanken und molekulare Medizin
Forschung und Versorgung verzahnen
Verbundkoordination und Kommunikation
Formalia / Antragsverfahren
Produkte
Publikationen
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 
(Letzte Aktualisierung: 09.02.16)

V078-01 IT-Werkzeuge für Kohorten und Register

Anforderungen an Kohorten und Register-IT

[TMF-Projekt | abgeschlossen] Um den Unterstützungsbedarf im Umfeld des nachhaltigen Informationsmanagements zu erhellen, hat die TMF am 15. März 2011 gemeinsam mit dem Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF) und der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) in Berlin den Workshop »Nachhaltige IT-Unterstützung von Kohorten und Registern« durchgeführt. Im Anschluss an den Workshop und auf dessen Ergebnissen aufbauend wurde ein Projekt zur Erstellung eines generischen Anforderungskatalogs unter der Leitung des ZKS Köln initiiert.

Kohortenstudien und Register sind wichtige Forschungsvorhaben, die beispielsweise die Erkennung von Spätfolgen nach der Behandlung mit Medikamenten oder Medizinprodukten ermöglichen. Aufgrund ihrer häufig langfristigen Anlage sind sie besonders auf ein nachhaltiges Informationsmanagement angewiesen. Unklar ist jedoch, wie gut diese komplexe und langfristige Aufgabe heute von den Forschungseinrichtungen gestemmt werden kann. Um den Unterstützungsbedarf in diesem Umfeld zu erhellen, hat die TMF am 15. März 2011 gemeinsam mit dem Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF) und der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) in Berlin den Workshop »Nachhaltige IT-Unterstützung von Kohorten und Registern« durchgeführt.

Ein Ergebnis des Workshops war die Erkenntnis, dass als zentraler Grundbaustein für eine nachhaltige IT-Unterstützun geine sorgfältige und umfassende Erhebung der Anforderungen unerlässlich ist. Um Forschungseinrichtungen bei dieser anspruchsvollen Aufgabe zu unterstützen, wurde die Erstellung eines generischen Anforderungskatalogs zur IT-Unterstützung von Registern und Kohorten vorgeschlagen. Dieser sollte insbesondere die Ableitung eines eigenen Anforderungskatalogs und auf dieser Basis den Auswahl- und Beschaffungsprozess unterstützen. Ein solcher Katalog könnte auch dem einen oder anderen Forschungsprojekt zu der Erkenntnis verhelfen, dass man sich angesichts der Komplexität des Themas besser nach einem kompetenten Partner als nur nach einer Software umschaut. 

Im Anschluss an den Workshop und auf dessen Ergebnissen aufbauend wurde dann ein Projekt zur Erstellung eines generischen Anforderungskatalogs unterder Leitung des ZKS Köln initiiert. Um eine breite Abstimmung zu erreichen, wurden die Nationale Kohorte, die epidemiologischen Krebsregister, der Patientenverband Mukoviszidose e.V. und die Kompetenznetze HIV/AIDS und Hepatitis eingebunden.

 

  1. Nachbericht zum Workshop »Nachhaltige IT-Unterstützung von Kohorten und Registern« vom 15. März 2011
  2. Nachbericht zu den Registertagen vom 22.-23. Mai 2014

 

Projektzeitraum

2012-2015

 

Verbrauchte Mittel

90.051€

 

Projektleitung

Claudia Michalik (ZKS Köln)
Jochen Dreß (ZKS Köln)

 

Ansprechpartner

Dr. Johannes Drepper

TMF Geschäftsstelle

Tel: 030 2200 247-40

 E-Mail


Sie sind nicht eingeloggt.

Um weitere Dokumente sehen zu können, müssen Sie sich erst einloggen.

 

Ergebnisse

Folgende Ergebnisse aus dem Projekt stehen als Produkt frei zur Verfügung (weitere Produkte finden Sie in der Produktübersicht):

Beschreibung der IT-Anforderungen für Kohorten und Register

Von der Evaluierung zur Konsolidierung: Spezifikation der Anforderungen an Kohortenstudien- und Register-IT

Umfassender und an die jeweiligen Gegebenheiten anpassbarer Anforderungskatalog für IT-Lösungen bei Kohorten und Registern. Im Anforderungskatalog, der als Excel-Datei bereitgestellt wird, werden Top-Level-Aufgaben und Use Cases (Anwendungsfälle) mit ihren Bezeichnungen tabellarisch aufgeführt. Die Spezifikation, die sowohl als PDF-Datei sowie auch als bearbeitbare Word-Datei vorliegt, beschreibt jeden Anwendungsfall in einem strukturierten Format. Anforderungskatalog und Spezifikation in Version 1.0 enthalten 44 Top-Level-Aufgaben und 203 Use Cases. Der Anforderungskatalog und die zugehörige Spezifikation der Use Cases kann sowohl die Planungsphase einer Kohortenstudie oder eines Registers als auch Revisionsprozesse unterstützen.

Download  |  URL  |  ©  |  Produkt-Nr. P100901

Termine

Sitzungen AG Datenschutz TMF und AK Datenschutz HGF

06.04.2017 - 07.04.2017



Abschlusskolloquium der Forschungsverbünde RESET und MedVet-Staph (Berlin)

26.04.2017 - 28.04.2017




Interviews

„Mitmachen kann jeder“

Interview mit Dr. Katja Hartig (DFG) und Prof. Dr. Ulrich Sax (UMG) zum Launch des ToolPool Gesundheitsforschung


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang