350 jüngere wie gestandene Wissenschaftler zeigten lebhaftes Interesse an der aktuellen Entwicklung der Zoonosenforschung und an der Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen