|  English Site  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Zugang beantragen  |  Login
Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Schriftenreihe
News
Presse
Termine
Komfort-Download
Arbeitsbereiche
Online-Forum
Stellenmarkt
 

 

   

TMF – Wozu und wohin?

Stimmen der Forscher

Interviews mit Forschern, die sich – meist schon seit vielen Jahren – in der TMF engagieren.

  1. zu den Interviews

Sekundärdaten sind vorhanden, Verknüpfung ist schwierig

120 Forscher diskutierten beim TMF-Forum Versorgungsforschung über die Nutzung von Datenbeständen für Forschung und Qualitätssicherung

3. Juli 2015. Es gibt in Deutschland eine Reihe von Datenbeständen, die für die Versorgungsforschung genutzt werden können. Diese Nutzung basiert auf jeweils spezifischen Rechtsgrundlagen: Beispielsweise regelt die Datentransparenzverordnung (DaTraV) das Informationssystem Versorgungsdaten beim DIMDI oder das Krebsfrüherkennungs- und registergesetz (KFRG). Eine Verknüpfung dieser Daten, die wissenschaftlich wertvoll wäre, ist allerdings schwierig, oftmals selbst dann, wenn der Patient oder Proband in die Nutzung von Daten aus verschiedenen Quellen einwilligt. Dies war das Fazit aus dem TMF-Forum Versorgungsforschung, bei dem am 30. Juni 2015 in Berlin 120 Forscher teilnahmen.


 

Die TMF gratuliert der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft zum 10-jährigen Jubiläum

Verlag hat sich gut etabliert – die TMF ist mit ihrer Schriftenreihe von Anfang an dabei

30.06.2015. Vor 10 Jahren gründete Dr. Thomas Hopfe die Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, die sich mittlerweile zu einem namhaften Fachverlag für Medizin, Management und Gesellschaft entwickelt hat. Die TMF freut sich besonders über diese positive Entwicklung, da sie mit ihrer Schriftenreihe zu den ersten Kunden des Verlags gehörte, und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und die professionelle Betreuung der bisher elf gemeinsam produzierten Bücher.


 

Disruptive Technologien werden das Gesundheitswesen auf den Kopf stellen

TELEMED 2015 nutzte 20. Jubiläum für den kritischen Blick in die Zukunft – Deutschland braucht innovative Versorgungsstrukturen

26.06.2015. Deutschland muss gesetzliche Regelungen anpassen und innovationsfreundlichere Versorgungsstrukturen schaffen, damit die Digitalisierung des Gesundheitswesens erfolgreich und auf internationalem Standard weiterentwickelt werden kann. „Deutschland hat kein Infrastruktur- sondern ein Innovations­problem.“ So brachte es Dr. Jörg Haas (HW Partners AG) anlässlich des 20. Jubiläums der TELEMED am 23. Juni 2015 in Berlin auf den Punkt. Prof. Dr. Otto Rienhoff (Universitätsmedizin Göttingen) forderte, den Blick von der Technik auf die gesetzlichen Regelungen zu lenken, während Prof. Dr. Gernot Marx (Aachen) die Notwendigkeit innovativer Versorgungsstrukturen betonte und mehr Bottom up-Handeln forderte, um die Medizin gemeinsam weiterzuentwickeln.


 

Weitere Meldungen finden Sie unter dem Menüpunkt News


Produkt-Schaufenster


An dieser Stelle präsentieren wir wechselnd einzelne TMF-Produkte. Die Produktübersicht finden Sie unter dem Menüpunkt Produkte.

IT-Infrastrukturen in der patientenorientierten Forschung

Jährlicher Bericht des IT-Reviewing Board der TMF: Aktueller Stand und Handlungsbedarf

Nachdem in der medizinischen Forschung über viele Jahre die Auswahl oder Programmierung einzelner IT-Anwendungen im Vordergrund stand, bedarf es heute eines übergreifenden Konzeptes für die Integration verschiedener Infrastrukturkomponenten in die IT-Gesamtlösung von Forschungseinrichtungen und -verbünden. Solche Komponenten reichen von Datenbanken und Software-Anwendungen über die Ansteuerung von Robotik bis zur Kommunikation mit mobilen Geräten. Notwendige Voraussetzung für die Integration und Weiterentwicklung ist eine kontinuierliche Bestands- und Bedarfsanalyse, die das IT-Reviewing Board der TMF ab 2013 jährlich vorlegt.

 

Leitlinie Datenqualität

Leitlinie zum adaptiven Management von Datenqualität in Kohortenstudien und Register

Der Nutzen von Kohortenstudien und Registern in der patientenorientierten Verbundforschung hängt wesentlich von der Qualität der dort erfassten Daten ab. Versorgungs- und Qualitätsforschung sind auf wissenschaftlich abgesicherte Methoden und Verfahren zur Sicherstellung einer hohen Datenqualität angewiesen. Die Leitlinie, die 2014 in zweiter Auflage in der TMF-Schriftenreihe erschienen ist, enthält entsprechende Empfehlungen zum Management von Datenqualität in Registern, Kohortenstudien und Data Repositories. Gegenüber der ersten Auflage wird ein erweitertes Indikatorenset bereitgestellt und dessen Anwendung beispielhaft für verschiedene Typen von empirischen Forschungsvorhaben beschrieben. Die Leitlinie wird abgerundet durch eine aktuelle Literatursichtung  und -analyse. 

 

Beschreibung der IT-Anforderungen für Kohorten und Register

Von der Evaluierung zur Konsolidierung: Spezifikation der Anforderungen an Kohortenstudien- und Register-IT

Umfassender und an die jeweiligen Gegebenheiten anpassbarer Anforderungskatalog für IT-Lösungen bei Kohorten und Registern. Im Anforderungskatalog, der als Excel-Datei bereitgestellt wird, werden Top-Level-Aufgaben und Use Cases (Anwendungsfälle) mit ihren Bezeichnungen tabellarisch aufgeführt. Die Spezifikation, die sowohl als PDF-Datei sowie auch als bearbeitbare Word-Datei vorliegt, beschreibt jeden Anwendungsfall in einem strukturierten Format. Anforderungskatalog und Spezifikation in Version 1.0 enthalten 44 Top-Level-Aufgaben und 203 Use Cases. Der Anforderungskatalog und die zugehörige Spezifikation der Use Cases kann sowohl die Planungsphase einer Kohortenstudie oder eines Registers als auch Revisionsprozesse unterstützen.

 

News

Sekundärdaten sind vorhanden, Verknüpfung ist schwierig

120 Forscher diskutierten beim TMF-Forum Versorgungsforschung über die Nutzung von Datenbeständen für Forschung und Qualitätssicherung


 
TMF-Termine

Diskussionsforum zur Harmonisierbarkeit von Sicherheitsstandards für S3 Laboratorien (Berlin)

07.07.2015



TMF School 2015 (Groß Behnitz)

08.07.2015 - 10.07.2015




Veranstaltungen

von Mitgliedern und Partnern der TMF


Interviews

TMF – Wozu und wohin?

Stimmen der Forscher


 
Presseschau


© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang