Home
Über uns
Mitglieder
Arbeitsgruppen
Projekte
Produkte
Publikationen
Stellungnahmen
News
Interviews
Newsletter
Presse
Termine
Stellenmarkt
Online-Services
 

 

„Have the right data“ und „Have the data right“ – Medizinische Daten erfordern ein komplexes IT- und Qualitätsmanagement

TMF School 2016: Medizinische Forschung im Spannungsbogen von Big Data bis Validierung

30.06.2016. Das Ziel medizinischer Forschung ist in erster Linie die Translation ihrer Ergebnisse in die Klinik, um die Versorgung der Patienten zu verbessern. Auf dem Weg dahin werden, beispielsweise in klinischen Studien, große Datenmengen erzeugt, die ein kluges IT-Management und die Beachtung vieler regulatorischer Bedingungen erfordern. Auch die Standardisierung und Validierung der Daten sowie deren Aufbereitung, z. B. zur Wiederverwendung in der Forschung, stellen Forscher vor methodische Herausforderungen. Die Teilnehmer der diesjährigen TMF School, die vom 20.−22. Juni 2016 in Fulda stattfand, bildeten sich vor diesem Hintergrund zum Schwerpunktthema „IT-Unterstützung und Qualitätsmanagement“ in der medizinischen Forschung weiter.

Da medizinische Datenmengen zunehmend elektronisch verarbeitet und Versorgungs- mit Forschungsdaten verknüpft werden, spielen Datenintegrität und -validierung für die Qualität der Forschung eine zentrale Rolle. „Die Integrität der Daten hat Einfluss auf die Produktqualität und die Patientensicherheit“, sagte Dr. Christa Färber (Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hannover), die von ihren Erfahrungen als GCP-Inspektorin berichtete. Die Teilnehmer der TMF School interessierte während ihres Vortrages insbesondere, worauf der Fokus bei den Inspektionen gelegt wird und in welchen Bereichen die kritischen Fehler gefunden werden. Färber wies gleichwohl darauf hin, dass die Überprüfung spezifischer Schnittstellen nicht genüge. „Auch der gesamte Datenfluss durch alle beteiligten Systeme ist zu berücksichtigen“, so Färber.

Hohe regulatorische Anforderungen erfordern professionellen Betrieb der IT-Infrastruktur

Färber griff in ihrem Vortrag auf, was Prof. Dr. Ulrich Sax (Universitätsmedizin Göttingen) im Schulungsblock zum GCP-konformen IT- und Datenmanagement am ersten Veranstaltungstag darstellte. Sax wies darauf hin, dass die hohen regulatorischen Anforderungen einen professionellen Betrieb der IT-Infrastruktur erfordern. Aufgrund der Komplexität der IT-Systeme sind dabei Risikoabschätzung und Validierung von zentraler Bedeutung, so Sax.

 
Prof. Dr. Ulrich Sax
  Im Rahmen von Gruppenarbeiten erstellten die Teilnehmer Diagramme, um die Prozesse und Systeme einer klinischen Studie sichtbar zu machen sowie eine Risikoabschätzung der beteiligten IT-Systeme vorzunehmen.
 

Interdisziplinärer Austausch und Gelegenheit zum Kontakteknüpfen

Im Vordergrund der jährlich stattfindenden TMF School stehen die Vernetzung der Verbundforscher und das interaktive Arbeiten miteinander. Dem dienten insbesondere die Gruppenarbeiten und Praxisteile, in denen die Themen der Schulungsblöcke jeweils in kleineren Gruppen anhand von Beispielen bearbeitet und vertieft wurden. So waren die Teilnehmer beispielsweise aufgefordert, ein Datenschutzkonzept für das fiktive FuReg, Fuldaer Register für seltene Darmerkrankungen, zu entwerfen. Um den Umgang mit Metadaten und medizinischen Terminologien zu schulen, übten sie am Beispiel einer Herzsport-Studie das Anlegen eines Dokumentationsbogens, in dem die richtigen Datenelemente und Wertebereiche z. B. für Alter, Geschlecht und Herzfrequenz eingetragen werden mussten. Im Praxisteil zu klinischen Studien schlüpften die Teilnehmer in verschiedene Rollen, wie die des Sponsors, des Projektmanagements, der Biometrie oder der Klinikapotheke und stellten Budgetpläne für eine fiktive Musterstudie auf.

 

   
   
 

 

   
Gruppenarbeit mit Prof. Dr. Klaus Pommerening   Gruppenarbeit mit Dr. Thomas Ganslandt   Gruppenarbeit mit Dr. Steffen Luntz

 

   
Die Teilnehmer und Referenten der TMF School 2016. Das Programm der dreitätigen bestand aus sechs Schulungsblöcken, in denen der Bogen vom IT- und Datenmanagement, über Anforderungen in klinischen Studien, Metadaten und Terminologien, bis hin zum Data Warehousing gespannt wurde. Der Datenschutz in der medizinischen Forschung sowie ethische Aspekte waren als wichtige Querschnittsthemen ebenfalls vertreten.  

 


Weiterführende Informationen

  1. Terminseite der TMF School 2016 
  2. Programm der TMF School 2016 [PDF | 80 KB]
  3. Bericht zur TMF School 2015

News Archiv

September 2019 (7)

August 2019 (2)

Juli 2019 (2)

Juni 2019 (4)

Mai 2019 (5)

April 2019 (3)

März 2019 (5)

Februar 2019 (2)

Januar 2019 (2)

Dezember 2018 (6)

November 2018 (5)

Oktober 2018 (9)

September 2018 (5)

August 2018 (3)

Juli 2018 (2)

Juni 2018 (7)

Mai 2018 (1)

April 2018 (1)

März 2018 (7)

Februar 2018 (2)

Januar 2018 (7)

Dezember 2017 (6)

November 2017 (2)

Oktober 2017 (3)

September 2017 (4)

August 2017 (1)

Juli 2017 (8)

Juni 2017 (9)

Mai 2017 (4)

April 2017 (2)

März 2017 (5)

Februar 2017 (2)

Januar 2017 (4)

Dezember 2016 (8)

November 2016 (5)

Oktober 2016 (4)

September 2016 (7)

August 2016 (5)

Juli 2016 (8)

Juni 2016 (5)

Mai 2016 (3)

April 2016 (11)

März 2016 (5)

Februar 2016 (3)

Januar 2016 (8)

Dezember 2015 (6)

November 2015 (3)

Oktober 2015 (8)

September 2015 (5)

August 2015 (4)

Juli 2015 (7)

Juni 2015 (7)

Mai 2015 (5)

April 2015 (2)

März 2015 (6)

Februar 2015 (7)

Januar 2015 (8)

Dezember 2014 (6)

November 2014 (9)

Oktober 2014 (10)

September 2014 (3)

Juli 2014 (6)

Juni 2014 (5)

Mai 2014 (4)

April 2014 (8)

März 2014 (8)

Februar 2014 (6)

Januar 2014 (7)

Dezember 2013 (8)

November 2013 (6)

Oktober 2013 (5)

September 2013 (10)

August 2013 (4)

Juli 2013 (8)

Juni 2013 (7)

Mai 2013 (4)

April 2013 (9)

März 2013 (9)

Februar 2013 (5)

Januar 2013 (5)

Dezember 2012 (7)

November 2012 (5)

Oktober 2012 (5)

September 2012 (5)

August 2012 (3)

Juli 2012 (4)

Juni 2012 (4)

Mai 2012 (3)

April 2012 (3)

März 2012 (5)

Januar 2012 (7)

Dezember 2011 (2)

November 2011 (8)

Oktober 2011 (10)

September 2011 (2)

August 2011 (5)

Juli 2011 (3)

Juni 2011 (5)

Mai 2011 (8)

April 2011 (4)

März 2011 (5)

Februar 2011 (3)

Januar 2011 (5)

Dezember 2010 (3)

November 2010 (3)

Oktober 2010 (5)

September 2010 (9)

August 2010 (5)

Juli 2010 (6)

Juni 2010 (12)

Mai 2010 (3)

April 2010 (4)

März 2010 (4)

Februar 2010 (4)

Januar 2010 (1)

Dezember 2009 (1)

November 2009 (1)

Oktober 2009 (5)

September 2009 (8)

August 2009 (1)

Juli 2009 (8)

Juni 2009 (6)

Mai 2009 (2)

April 2009 (6)

März 2009 (5)

Februar 2009 (4)

Januar 2009 (2)

Dezember 2008 (3)

November 2008 (6)

Oktober 2008 (3)

September 2008 (5)

August 2008 (3)

Juli 2008 (5)

Juni 2008 (4)

Mai 2008 (3)

April 2008 (6)

März 2008 (3)

Februar 2008 (1)

Januar 2008 (2)

Dezember 2007 (2)

November 2007 (4)

Oktober 2007 (4)

September 2007 (5)

Juni 2007 (2)

Mai 2007 (1)

April 2007 (6)

Januar 2007 (1)

Dezember 2006 (8)

November 2006 (4)

Oktober 2006 (1)

September 2006 (4)

August 2006 (1)

Juli 2006 (1)

Juni 2006 (3)

Mai 2006 (1)

April 2006 (3)

März 2006 (1)

Februar 2006 (1)

Januar 2006 (2)

Dezember 2005 (3)

November 2005 (1)

Oktober 2005 (1)

September 2005 (2)

August 2005 (2)

Juli 2005 (3)

Juni 2005 (2)

April 2005 (4)

November 2004 (1)

Oktober 2004 (1)

September 2004 (1)

August 2004 (1)

Juni 2004 (2)

Mai 2004 (1)

Presseschau

Termine

4. TMF-Sitzungswoche (Berlin)

16.09.2019 - 20.09.2019



Sitzung der AG Wissenschaftskommunikation

20.09.2019




Interviews

Interview: Deutschland verliert den Anschluss in der genomischen Medizin

Gespräch mit Prof. Dr. Michael Krawczak, Jürgen Eils und Dr. Roman Siddiqui


 
© TMF e.V. Glossar     Datenschutzhinweis     Info an den Webmaster     Seite drucken      Seitenanfang