Kongress & Tagung

15. TMF-Jahreskongress: Medizinische Innovationen. First in Patient. First to Human.

-
Der 15. TMF-Jahreskongress 2024 vom 21. bis 22. März in Aachen

© TMF e.V.

Wie schaffen wir es, dass medizinische Innovationen aus der Forschung möglichst schnell in die medizinische Versorgung und damit zu den Patientinnen und Patienten gelangen? Dieser Frage widmet sich der 15. TMF-Jahreskongress, welcher vom 21.-22. März 2024 in Aachen stattfindet. Unter dem Motto „Medizinische Innovationen. First in Patient. First to Human.“ diskutieren wir die Herausforderungen und Lösungen der translationalen Forschung. 

Wie können neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Präzisionsmedizin schnell einen Nutzen für Patientinnen und Patienten erzeugen? Welchen Beitrag leisten neue Infrastrukturen wie sichere Datenräume? Ein weiterer Schwerpunkt ist die Nachhaltigkeit von Forschungsinfrastrukturen: Wie können Universitäten und andere Forschungseinrichtungen die notwendigen Kompetenzen nach einem Aufbau auch erhalten? Wo und wie müssen und können Politik und Förderer dies verbessern? Abgerundet wird der Jahreskongress durch ein spannendes Rahmenprogramm mit Einblicken in innovative Forschungsprojekte und Einrichtungen an der RWTH Aachen. Der TMF-Jahreskongress ist ein bundesweites Forum für den disziplinenübergreifenden Austausch zwischen Expertinnen und Experten aus Medizin und Forschung über aktuelle Querschnittsthemen der medizinischen Verbundforschung.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist über den nachfolgenden Button möglich:

Thema

Wie kommen medizinische Innovationen aus der Forschung möglichst schnell in die medizinische Versorgung? Welchen Nutzen erzeugen neue Technologien wie künstliche Intelligenz oder Präzisionsmedizin? Auf der Konferenz diskutieren wir Herausforderungen und Lösungen der translationalen Forschung.

Konferenz

Der 15. TMF-Jahreskongress, welcher vom 21.-22. März 2024 in Aachen stattfindet, widmet sich dem Motto „Medizinische Innovationen. First in Patient. First to Human.“.  Der TMF-Jahreskongress ist ein bundesweites Forum für den Austausch über aktuelle Querschnittsthemen der medizinischen Verbundforschung.

Veranstalter

Die TMF – Technologie und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung richtet den Kongress jährlich für seine Mitglieder und Partner aus. Die Veranstaltung richtet sich an Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung sowie Vertreterinnen und Vertreter von Patientenverbänden, Fachverbänden, Forschungsförderorganisationen, Behörden und Industrie.

Programm (Stand: 22.02.2024)

TMF-Tutorials

09:30 - 18:30 Uhr

TMF-Tutorials 2024: Themen

  • Medical Device Software - die wichtigsten Schritte von der Idee zum Produkt
  • Das Reifegradmodell für Register - Nutzen für Aufbau und Betrieb
  • Einstieg in Electronic Data Capture mit REDCap
  • Systemvalidierung: Das Validierungspaket der TMF
  • Datenschutz in der medizinischen Forschung
  • Dokumentation einer Datenschutz-Folgenabschätzung mit Hilfe eines TMF-Excel-Templates

Zur Terminseite

Tag 1

09:00 - 10:30 Uhr

Check-In

10:30 - 11:15 Uhr

Kongresseröffnung

Univ.-Prof. Dr. med. Rainer Röhrig
Kongresspräsident, Uniklinik RWTH Aachen

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Myriam Lipprandt
Leiterin Programmkomitee, Uniklinik RWTH Aachen

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Stefan Uhlig
Dekan der Medizinischen Fakultät, Uniklinik RWTH Aachen

11:15 - 12:00 Uhr

Keynote „Implementing Cutting-Edge Technologies in Clinical Practice: A Practical Approach for Researchers

Prof. Dr. Jochen Lennerz
Chief Scientific Officer, BostonGene 

12:00 - 13:00 Uhr

Session 1: Translation von KI - Wie geht das? 

Moderation: Jun.-Prof. Dr.-Ing. Myriam Lipprandt, Uniklinik RWTH Aachen

Implementing Just-in-Time Interventions in mHealth: Insights from Esano on Artificial Intelligence, Medical Device Regulation, and Practical Applications

Prof. Dr. Rüdiger Pryss
Universität Würzburg, Institut für Klinische Epidemiologie und Biometrie

Der Sprung von der anwendungsnahen Forschung im InnoSurge-Projekt zum Start-Up Inzipio

Dr.-Ing. Stefan Raith
Universitätsklinikum RWTH Aachen, Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Inzipio GmbH

13:00 - 14:00 Uhr

Mittagspause

14:00 - 15:30 Uhr

Session 2: Sekundärdatennutzung - Chance für eine lernende Versorgung

Moderation: Prof. Dr. Thomas Ganslandt, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg 

Gesundheitsdatennutzungsgesetz - was bedeutet es für die Umsetzung an den Standorten?

Univ.-Prof. Dr. med. Rainer Röhrig
Uniklinik RWTH Aachen 

Molekulare Diagnostik - vom Projekt zur Routine zum diagnostischen Standard

Prof. Dr. Nisar Malek
Universitätsklinikum Tübingen, Ärztlicher Direktor Innere Medizin I

Geplantes Registergesetz - versorgungsnahe Daten für eine wissensgenerierende Versorgung

Dr. Jana Holland
Bundesministerium für Gesundheit

15:30 - 16:00 Uhr

Kaffeepause

16:00 - 17:15 Uhr

Session 3: Projektende - und dann? Nach­haltigkeit von Forschungs­daten­infra­strukturen

Moderation: Prof. Dr. Otto Rienhoff, Universität Göttingen

Nachhaltigkeit von Datenräumen

Prof. Dr. rer. nat. Dagmar Krefting
Universitätsmedizin Göttingen

Nachhaltigkeit von Biobanken

PD Dr. med. Dr. rer. nat. Michael Kiehntopf
Universitätsklinikum Jena

Nachhaltigkeit von Governance­strukturen

Prof. Dr. Björn Schreiweis
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Nachhaltigkeit von Translationszentren

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Myriam Lipprandt
Uniklinik RWTH Aachen

Nachhaltigkeit von Technologietransfer

N.N.

17:15 Uhr

Programmende

18:30 - 19:30 Uhr

Stadtführung(en)

19:30 Uhr

Abendessen

Tag 2

08:30 - 10:00 Uhr

Besichtigung von Forschungs­einrichtungen

Architektur des Uniklinikums Aachen

Weitere Informationen folgen.

Aachener Simulations- und Usability-Labor

Realitätsnahe und reproduzierbare Studien zur Gebrauchstauglichkeit von Softwaresystemen und (digitalen) Medizinprodukten in komplexen Teamsituationen

Das Usability- und Simulationslabor gewährt Einblicke in die Forschung des Usability-Engineerings von digitalen Medizinprodukten. Durch den Einsatz fortschrittlicher Simulationstechnologien zur Nachbildung von Versorgungsprozessen werden Nutzungsfehler und Risiken identifiziert und analysiert. Diese einstündige Führung führt Teilnehmende durch hochmoderne Full-Scale-Simulatoren, die entwickelt wurden, um realistische Szenarien in der medizinischen Praxis zu simulieren.

Innovative Lehre in der RWTH International Academy

Infrastruktur zur Unterstützung der Lehrenden

Die RWTH International Academy ist die offzielle Weiterbildungsakademie der RWTH Aachen University. Sie bietet berufsbegleitende Masterstudiengänge, ergänzt durch eine breite Auswahl an an Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten.

Die RWTH International Academy unterstützt die Lehrenden bei der Entwicklung moderner Lehrkonzepte und der Erstellung von digitalem Content. Hierzu steht unter anderem ein professionelles Filmstudio für Aufzeichnungen oder Lehrveranstaltungen in Online-Präsenz zur Verfügung. Bei der Führung stellen wir Ihnen unsere Konzepte vor und zeigen Ihnen unsere Arbeiten vor und hinter der Kamera.

Telenotarzt Aachen

Von der Pionierarbeit zur Regelversorgung

Das Uniklinikum RWTH Aachen und die Städteregion Aachen haben vor mehr als 15 Jahren Pionierarbeit in Notfallversorgung durch die Etablierung von Telemedizin geleistet. Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten und die daraus resultierenden Konzepte wurden in die Regelversorgung übernommen. Bei der Führung lernen Sie den telemedizinischen Arbeitsplatz in der Leitstelle und die Technologie im Rettungswagen kennen. Darüber hinaus wird ein Ausblick auf kommende Entwicklungen gegeben.

10:00 - 11:30 Uhr

Session 4: Datenräume

Moderation: Prof. Dr. Thomas Ganslandt, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

Dataspace Hands-On – Ein synthetisches Beispiel

Prof. Dr. Thomas Berlage
Fraunhofer FIT

Präzise Rückenmarksstimulation als Neuroprothese

Andreas Rowald, PhD
Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, ProModell Group

Ökologische Nachhaltigkeit von AI

Univ.-Prof. Dr. med. Peter Boor, Ph.D.
Universitätsklinikum Aachen, Institut für Pathologie

11:30 - 12:00 Uhr

Kaffeepause

12:00 - 13:00 Uhr

Keynote: „Validation of AI“

Prof. Dr. Ewout W. Steyerberg
Leiden University Medical Center and Erasmus MC

13:00 - 14:15 Uhr

Mittagspause

14:15 - 15:45 Uhr

TMF-Mitgliederversammlung

16:15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Ansprechpersonen

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Stefan Uhlig

Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Stefan Uhlig

Uniklinik RWTH Aachen
+49 241 80-89120
Prof. Dr. Rainer Röhrig

Prof. Dr. Rainer Röhrig

Universitätsklinikum RWTH Aachen, Medizinische Fakultät der RWTH Aachen, Direktor des Instituts für Medizinische Informatik
Dr.-Ing. Myriam Lipprandt

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Myriam Lipprandt

Universitätsklinikum RWTH Aachen
+49 241 80-88795

Prof. Dr. Jochen Lennerz

Chief Scientific Officer, BostonGene
Prof. Dr. Thomas Ganslandt

Prof. Dr. Thomas Ganslandt

Institut für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Nisar Malek

Universitätsklinikum Tübingen, Ärztlicher Direktor Innere Medizin I
Dr. Jana Holland

Dr. Jana Holland

Bundesministerium für Gesundheit
Prof. Dr. Otto Rienhoff

Prof. Dr. Otto Rienhoff

Universität Göttingen
Prof. Dr. Dagmar Krefting

Prof. Dr. Dagmar Krefting

Universitätsmedizin Göttingen
PD Dr. Dr. Michael Kiehntopf

PD Dr. Dr. Michael Kiehntopf

IKCL - Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik am Universitätsklinikum Jena
0 3641 - 93 25 001
Prof. Dr. Thomas Berlage

Prof. Dr. Thomas Berlage

Fraunhofer FIT
Dr. Andreas Rowald

Dr. Andreas Rowald

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
+49 9131 85-23603
Univ.-Prof. med. Peter Boor, PhD

Univ.-Prof. med. Peter Boor, PhD

Uniklinik RWTH Aachen
0241 80-89288

Prof. Dr. Ewout W. Steyerberg

Leiden University Medical Center and Erasmus MC

Organisatorisches

Über den TMF-Jahres­kongress

Der TMF-Jahreskongress ist ein bundesweites Forum für den Austausch über aktuelle Querschnittsthemen der medizinischen Verbundforschung. Die Veranstaltung richtet sich an Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung sowie Vertreterinnen und Vertreter von Patientenverbänden, Fachverbänden, Forschungsförderorganisationen, Behörden und Industrie. Der Kongress ermöglicht einen disziplinenübergreifenden Austausch zwischen Expertinnen und Experten aus Medizin und Forschung und trägt zur Entwicklung von Lösungen bei, die die medizinische Forschung vorantreiben. Die Tagung wird von der TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. organisiert.
 

Anreise

Veranstaltungsort

SuperC (Service-Zentrum der RWTH Aachen)
RWTH Aachen University
Templergraben 57
52062 Aachen

Hotelempfehlungen

Kontakt

TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V.
Charlottenstraße 42/Ecke Dorotheenstraße
10117 Berlin
Tel.: 030 - 22 00 24 70
Fax: 030 - 22 00 24 799 
E-Mail

TMF-Tutorials 2024

TMF-Tutorials 2024

Am 20. März 2024 finden im Rahmen des 15. TMF-Jahreskongresses in Aachen die TMF-Tutorials statt. Die Tutorials sind für Forschende konzipiert, die sich methodisch weiterbilden möchten. Sie widmen sich einer großen Bandbreite an Themen - von Medical Device Software über Datenschutz und IT-Sicherheit bis hin zum Betrieb von medizinischen Registern.

Zur Terminseite